Erster Integrations-Stammtisch in Waldsassen
Mit einem Lächeln

Locker und ungezwungen war die Atmosphäre beim ersten "Integrations-Stammtisch" im BRK-Heim. Links Markus Scharnagl bei der Begrüßung. Mit dabei war auch Bürgermeister Bernd Sommer (vorne am Tisch). Bild: kgg
Politik
Waldsassen
16.04.2016
130
0

Die Idee hatte Monika Grötsch: Bei regelmäßigen Stammtischen sollten sich "neue und alte Waldsassener" begegnen und kennenlernen. Der erste Versuch klappte auf Anhieb.

Die Premiere für den Integrations-Stammtisch am Donnerstag fand großen Zuspruch: Markus Scharnagl konnte zusammen mit seinem Helferkreis rund 30 Asylbewerber mit mehreren Kindern im BRK-Heim an der Stegwiesenstraße begrüßen.

Sichtlich ungezwungen ging es schon beim Betreten des BRK-Schulungsraumes zu, wo die Helferinnen um Markus Scharnagl die Tische gedeckt hatten. Mit einem Lächeln ging man aufeinander zu und begrüßte sich wie schon Altbekannte. Die Kinder setzten sich an die vorbereiteten Basteltische; dort beschäftigten sich Maria Sagstetter zusammen mit Rita Heinrich mit den Kleinen. Die Erwachsenen fanden sich zu kleinen Gesprächsrunden zusammen. Nach einiger Zeit setzte man sich dann zu Kaffee und Kuchen an die Tische wo auch Bürgermeister Bernd Sommer mit den "neuen Waldsassenern" das Gespräch suchte und sich in diesem Kreis sich sichtlich wohlfühlte.

Mitten unter den jungen Asylbewerbern Michael Selinger: Der Leiter der Umweltstation versuchte schon für sein "Gartenprojekt", mit dem er am kommenden Montag zwischen den beiden Wohngebäuden an der Schützenstraße startet, Helfer und Unterstützer zu gewinnen. Anhand seiner mitgebrachten Planskizze erläuterte Selinger den Asylbewerbern sein Vorhaben und bat um Mithilfe.

Künftig jeden Monat


Bevor der erste "Integrations-Stammtisch" sich auflöste, waren die Teilnehmer noch zum Abendessen eingeladen. Hierzu hatten Helferinnen mit Renate Plommer in der BRK-Küche Putengeschnetzeltes mit Reis zubereitet. Markus Scharnagl und sein Helferteam bedankten bei der BRK-Bereitschaft für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Diese hoffen die Initiatoren auch künftig für die monatlichen Treffs benutzen zu dürfen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.