Keine Baugenehmigung, keine Förderbescheide
„Gezerre“ ums Rathaus

Das Rathaus am Basilikaplatz, wie es nach der Sanierung aussehen soll. Bislang aber gibt es weder eine Baugenehmigung noch sind Fördergelder bewilligt. Bild: Brückner & Brückner Architekten Tirschenreuth/Würzburg
Politik
Waldsassen
24.09.2016
327
0

Eigentlich sollte Ende 2017 die Stadtverwaltung wieder zurückkehren an den Basilikaplatz. Doch daraus wird definitiv nichts. Neuer Umzugstermin: Juli 2018. Jetzt muss sich zeigen, ob der zu halten sein wird.

"Beim Rathaus hängt's", beklagte Bürgermeister Bernd Sommer im Gespräch mit dem NT das, so wörtlich "Gezerre" auf Verwaltungsebene vor Beginn der Generalsanierung. Eine Baugenehmigung liege immer noch nicht vor - ein Jahr nach dem Umzug ins Übergangsdomizil. Schwerer aber wiegt: "Die Fördergeber kommen nicht zu Potte", sagt Sommer. Zusagen für Zuschüsse gebe es. Aber nicht schriftlich. Ohne Förderbescheid dürfe mit dem Projekt nicht begonnen werden. Inzwischen gebe es positive Signale der Regierung: Wenn die Zeit dränge dürfe mit der Ausschreibung begonnen werden. "Wir werden in Waldsassen gut unterstützt", sagt Sommer über parallel laufende Maßnahmen - Mühlenviertel und Basilika. Dies dürfe aber nicht zu Problemen beim Rathaus als weiteres eigenständiges Projekt führen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.