Landrat Lippert über Finanzämter
Garanten für funktionierenden Staat

Bei einem Festakt in der Aula des Klosters mit vielen Ehrengästen ist der Amtsleiterwechsel im Finanzamt gewürdigt worden. Am Rednerpult der fühere Finanamtschef Gerhard Hildebrand, in der ersten Reihe die neue Chefin Bettina Drechsel sowie daneben Staatssekretär Albert Füracker sowie der stellvertretende Amtsleiter Oskar Kastner und von rechts Bürgermeister Bernd Sommer und Landrat Wolfgang Lippert. Bild: jr
Politik
Waldsassen
18.10.2016
77
0

Aus der Bibel zitierte Wolfgang Lippert bei der Amtseinführung von Bettina Drechsel als Finanzamts-Chefin. "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist."

"Finanzämter sind Garanten für einen funktionierenden Staat", folgerte daraus der Landrat in seiner Ansprache am Montagvormittag in der Aula des Klosters. Dort ist der Wechsel auf dem Chefsessel der Behörde gewürdigt worden (wir berichteten); Vorgänger Gerhard Hildebrand wurde verabschiedet. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von Kirchenmusikdirektor Andreas Sagstetter sowie Stefanie und Hermann Heinrich (Stiftland-Gymnasium Tirschenreuth).

Ein gut bestelltes Haus


Der Landrat erinnerte die Mitarbeiter des Finanzamts daran, dass sie in historischen Gebäuden arbeiten dürfen - in renovierten Gebäuden. Hildebrand habe ein gut bestelltes Haus in Waldsassen verlassen, sagte Lippert und überreichte dem früheren Chef ein Bierseidel des Landkreises. Bettina Drechsel sicherte er die Unterstützung des Landkreises zu. Bernd Sommer meinte süffisant: "Mein Bescheid vom Finanzamt ist zu meiner Zufriedenheit ausgefallen. Begeistert bin ich davon nicht." Der Bürgermeister sprach dennoch von einer guten funktionierenden Partnerschaft zwischen Stadt und den Finanzbehörden. Sommer nutzte die Gunst der Stunde, um bei Finanzstaatssekretär Albert Füracker um eine wohlwollende Unterstützung bei der Sanierung des Rathauses zu bitten. Bettina Drechsel bot Sommer eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit an: "Wir haben's mit den Tschechen hinbekommen, dann werden wir es auch mit den Franken schaffen". Manfred F. Klar, Finanzamtsbeauftragter des Steuerberatungskammer Nürnberg, gratulierte für die Steuerberater. "In aller Regel sind wir Steuerberater Partner der Finanzämter auf Augenhöhe". Allerdings kritisierte der Sprecher die fehlende Digitalisierung der Finanzbehörden. Durch passende Software könnten elektronische Daten noch schneller und effektiver verarbeitet werden. "Wir sitzen alle in einem Boot", sagte der Sprecher und bat Bettina Drechsel um ein kommunikatives Miteinander.

Familiäres Amt


Personalratsvorsitzender Gilbert Altmann überbrachte dem scheidenden Gerhard Hildebrand den Dank aller Mitarbeiter. Ausdrücklicher Dank galt Oberregierungsrat Oskar Kastner, der in Zeiten der Vakanz die Finanzverwaltung in Waldsassen leitete. Der neuen Leiterin bot er eine offene, ehrliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit an. "Wir sind ein Finanzamt, wo es familiär zugeht, wir wollen die Herausforderungen der Zukunft im Dialog gemeinsam bewältigen.

Beendet wurde der Festakt mit einem Stehempfang im Harmoniesaal im ehemaligen Abtschloss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.