Planfeststellung dauert
Zeitverzögerung: Ein weiteres Jahr

Täglich quält sich Schwerverkehr durch die Innenstadt (Bild). Der Lärmschutz für die eine verlegte Bundesstraße B299 wird wegen des höheren Verkehrsaufkommens optimiert. Einen Planfeststellungsbeschluss wird es voraussichtlich erst nächstes Jahr geben. Archivbild: kgg
Politik
Waldsassen
18.11.2016
379
0

Die Ergebnisse der Verkehrszählung im Frühjahr arbeitet die Baubehörde in die Planungen für die Verlegung der Bundesstraße B 299 ein (wir berichteten). Feinstaub wäre weiterhin kein Thema, Lärmschutz müsse aber optimiert werden, erklärte Bürgermeister Bernd Sommer in der Bürgerversammlung. Deswegen gebe es eine erneute Auslegung der Planung für diesen leicht veränderten Lärmschutz und einen erneuten Erörterungstermin. "Zeitverzögerung dadurch: Ein weiteres Jahr." Es werde mit Klagen gerechnet; deshalb müsse sich die Behörde in diesem formellen Verfahren "mit jedem Punkt und Komma" auseinandersetzen. "Nicht dass hinterher ein Richter bei einem Gerichtsverfahren die Planung wegen formeller Fehler noch einmal auf den Tisch legt." Die Planfeststellung werde damit voraussichtlich erst nächstes Jahr folgen. Die Bundesstraßen-Verlegung war bei zwei Wortmeldungen ein Thema: "Ich kann nur mit dem Kopf schütteln", sagte Jürgen Klein. Der Verkehr in der Egerer Straße sei eine "Zumutung". "Man mag sich dort gar nicht gern aufhalten." Christian Zinnecker fragte sich, inwieweit das Projekt Welterbe "vereinbar ist mit der geplanten Durchgehungsstraße durch Waldsassen." Dabei erinnerte der Sprecher, dass Dresden nach einem Brückenbau über die Elbe den Titel verloren hatte. Bürgermeister Sommer sagte, auf die Welterbe-Bestrebungen habe die "Entlastungsstraße auf dem Bahndamm" keine Auswirkung. Es handele sich um eine bestehende Verkehrsverbindung. Andere Varianten in jede andere Richtung um Waldsassen mit der Zerschneidung von Wäldern oder Gewässern wären aber kontraproduktiv. "Dann bräuchten wir nicht mehr antreten."

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.