Reservisten der Kreisgruppe Oberpfalz Nord in Waldsassen
Marsch der Verbundenheit

Kreisorganisationsleiter Günter Bogner zusammen mit Irene Holm, Dieter Hebenstreit sowie dem Kreisvorsitzenden Manfred Zettl und dem Landesvorsitzender Werner Gebhard nach den Ehrungen. Bild: kdi
Politik
Waldsassen
12.04.2016
67
0
 
Der neu gewählte Kreisvorstand mit (von links) Jürgen Buhl, Bruno Salomon, Günter Bogner, Wolfgang Nurtsch, Heinrich Scheidler, Manfred Zettl, Werner Eckstein, Horst-Peter Zielonka, Wolfgang Filchner, Siegfried Woppmann und dem stellvertretenden Landesvorsitzenden Werner Gebhard. Bild: kdi

Ausgangs- und Endpunkt der Teilabschnitte sind Orte mit Reservistenkameradschaften, bei denen auch der Bürgermeister Mitglied bei den Reservisten ist: Wer sich mit den Soldaten in Ernstfall-Einsätzen symbolisch solidarisieren will, darf bald in Etappen durch die Oberpfalz laufen.

Kreisorganisationsleiter Günter Bogner ging vor den Delegierten der Kreisgruppe Oberpfalz Nord der Reservisten auf die Einzelheiten ein. Im Jugendheim-Festsaal hatten die Waldsassener Reservisten zum ersten Mal in der 54-jährigen Vereinsgeschichte eine Veranstaltung auf Kreisebene ausrichten dürfen - ein sicherheitspolitisches Seminar. Dort ist auch der Kreisvorstand neu gewählt worden. Manfred Zettl bestätigten die 55 Anwesenden Delegierten in seinem Amt als Kreisvorsitzender.

Ehrung "in memoriam"


Außerdem stand die Ehrung treuer Mitglieder auf der Tagesordnung. Stellvertretender Landesvorsitzender Werner Gebhard zeichnete neben Werner Eckstein (wir berichteten) zwei "50-Jährige" aus: Von der Reservistenkameradschaft Waldsassen Dieter Hebenstreit und Alexander Holm. Für den kürzlich verstorbenen Alexander Holm nahm seine Frau die Ehrung "in memoriam" in Empfang.

Beim Punkt "Allgemeine Verbandsangelegenheiten" ging Kreisorganisations-Leiter Günter Bogner auf den "Marsch der Verbundenheit" für Soldaten im Einsatz ein: Die Veranstaltung der Landesgruppe Bayern im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr führt in 8 Etappen vom 10. bis 17. September von Rettenbach im Landkreis Cham durch die Oberpfalz bis Weiden. Dabei führen die ersten vier Etappen durch das Gebiet der Kreisgruppe Oberpfalz-Ost und dann weiter durch die Region der Kreisgruppe Oberpfalz-Nord. Die Abschnitte sind zwischen 7,6 und 21,8 Kilometer lang. Teilnehmern können Sport- und Wandervereine, das THW, das BRK sowie Privatleute. Es solle auf diese Weise eine Verbundenheit der Bevölkerung mit den Soldatinnen und Soldaten im Einsatz gezeigt werden.

Gute Zusammenarbeit


Kreisvorsitzender Manfred Zettl berichtete über die Arbeit im Kreisverband in den vergangenen 4 Jahren und bezeichnete diesen Zeitraum als recht positiv. So musste keine Veranstaltung wegen Teilnehmermangels ausfallen. Die Zusammenarbeit sei stets kameradschaftlich und vorbildlich, erklärte der Sprecher.

Auch Kassenwart Bruno Salomon Kreisvorstandschaft gab den Kassenbericht über das Rechnungsjahr und konnte dazu einen Überschuss von rund 585 Euro vermelden. Die Revisoren bescheinigten ihm eine vorbildliche Kassenführung. (Info-Kasten(weiterer Bericht)

Der Reservisten-KreisvorstandManfred Zettl ist bei den Wahlen in seinem Amt als Kreisvorsitzender bestätigt worden. Stellvertretender Kreisvorsitzender ist Wolfgang Nurtsch, weitere Stellvertreter sind Siegfried Woppmann und Thomas Riedl. Die Kasse verwaltet Bruno Salomon, Schriftführer ist Horst-Peter Zielonka. Revisoren sind Wolfgang Filchner und Heinrich Scheidler sowie Jürgen Buhl und Werner Eckstein als Stellvertreter. Delegierte zur Bezirksversammlung sind neben Manfred Zettl noch Jürgen Hofmann, Roland Müller, Siegfried Woppmann, Werner Holl, Peter Zielonka, Thomas Ackermann, Bruno Salomon, Heinrich Zimmermann, Norbert Kaußler, Heinrich Scheidler, Wolfgang Filchner, Michael Filchner und Wolfgang Nurtsch. (kdi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.