Umleitung wenig genutzt

Während der Sperrung der Staatsstraße Waldsassen-Neualbenreuth nutzten ortskundige Autofahrer Schleichwege - etwa von Hundsbach (Bild) in Richtung Schloppach nach Hatzenreuth und weiter nach Querenbach. Bild: pz
Politik
Waldsassen
21.09.2016
164
0

"Da ist doch ein bisserl Verkehr drübergelaufen", sagte Hubert Siller. Der Stadtbaumeister antwortete damit auf eine Anfrage von Markus Scharnagl. Der aus Querenbach stammende Stadtrat meinte, während der Sperrung der Staatsstraße Waldsassen-Neualbenreuth sei wohl eine Umleitung ausgewiesen aber wohl wenig genutzt worden.

Ortskundige Autofahrer seien dagegen auf Schleichwegen unterwegs gewesen - etwa auf Feldwegen über Hatzenreuth und durch Querenbach. Durch die besondere Belastung sei die Fahrbahn im Ort in Mitleidenschaft gezogen worden. Siller wollte im Herbst Fahrbahn und Dorfplatz ausbessern lassen - auch mit Mitteln aus dem Förderprogramm "Ländliche Entwicklung". Zuvor war im Bericht der Verwaltung über Asphaltierungsarbeiten im Stadtgebiet und in den Dörfern berichtet worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.