Fußball
Nur der Klassenerhalt zählt

Sport
Waldsassen
25.06.2016
82
0

Kondrau. Nicht weniger als 14 Neuzugänge, darunter sieben Nachwuchsspieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich, können die Kondrauer Sportfreunde vermelden. Trainer Jürgen Schmidkonz, der mit den Sportfreunden in seine dritte Saison geht, kann damit personell aus dem Vollen schöpfen. Dies ist aber auch nötig, denn sowohl die 1. Mannschaft (Kreisliga) als auch die 2. Mannschaft (Kreisklasse) streben den Klassenerhalt an. Vor allem die 2. Mannschaft hatte in der abgelaufenen Saison doch einige personelle Probleme, dies soll sich nicht wiederholen.

Zum Seniorenkader der Sportfreunde stoßen aus der eigenen Jugend Nico Kosalla, Jakob Zintl, Wolfgang Eckert, Lukas Schnurrer, Levin Weber, Simon Nickl und Florian Hebenstreit. Des weiteren haben sich Julian Heinz (JFG Stiftland), Dominik Garban (TSV Konnersreuth), Ricardo Riccio (vereinslos), Tobias Weig (TSV Neualbenreuth, Safak Göybulak (SpVgg Wiesau), Okan Yavuz (SV Steinmühle) und Vasek Kutlak (FC Cheb) den Sportfreunden angeschlossen. Vor allem der 19-jährige Kutlak hat bei den ersten Trainingseinheiten einen starken Eindruck hinterlassen.

Drei Spieler haben Kondrau verlassen: Ali Karagaac, Talip Akbalik (beide ASV Waldsasssen) und Julian Fandler (Sportring Bayreuth). In der Vorbereitungsphase, so der neue Spielleiter Philipp Hopfner, wird in der Woche dreimal trainiert, zudem stehen eine ganze Reihe von Testspielen an. An diesem Wochenende nehmen die Sportfreunde am Zaha-Cup des SV Schönhaid teil, eine Woche später steht der Sommercup des TSV Konnersreuth auf dem Plan.

Am 8. Juli folgt ein Testspiel gegen den FC Martinsreuth, zwei Tage später geht es im Toto-Pokal gegen den TSV Friedenfels. Am 16. Juli spielt Kondrau gegen den SV Waldstein, einen Tag später trifft der SFK im Toto-Pokal auf die SG Fuchsmühl. Punktspielstart ist am 24. Juli.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1556)SF Kondrau (20)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.