Triathlon
Achatz glänzend in Form

Wolfgang Achatz belegte beim Triathlon in Hof den zweiten Platz in der AK 40 und Rang elf im Gesamtklassement. Bild: hfz
Sport
Waldsassen
29.07.2016
32
0

Glänzend in Form war der 40-jährige Wolfgang Achatz vom TV Waldsassen beim 34. Hofer Triathlon. In der Gesamtwertung belegte er einen herausragenden elften Platz, in seiner Altersklasse 40 sogar Rang zwei. Mehr als 400 Teilnehmer aus ganz Deutschland und der Tschechischen Republik nahmen die Strecken der Volks-, Sprint- und Olympischen Distanz als Einzel- oder Staffelstarter in Angriff.

TVW-Staffel auf Rang 16


Eine Staffel des TV Waldsassen mit drei jungen Damen nahm ebenfalls teil. Verena Mickisch, Marie Ernstberger und Stefanie Mickisch starteten über die Sprintdistanz. Verena absolvierte die 750 m Schwimmen im Untreusee in 13:08 Minuten. Sie übergab als Siebte an Marie Ernstberger, die durch einen technischen Defekt am Rad die 21 km lange Radstrecke nur eingeschränkt absolvieren konnte. Sie bewies aber Moral und übergab an Stefanie Mickisch für den abschließenden 5-km-Lauf. Am Ende reichte es für das Trio in der Gesamtwertung für den 16. Platz.

Wolfgang Achatz nahm zusammen mit 171 weiteren Athleten die Olympische Distanz in Angriff und konnte absolut überzeugen. Nach 23:06 Minuten für die 1,5 km Schwimmen ging der Waldsassener als Gesamt- 15. auf die Radstrecke. Die wellige, 43 km lange Strecke durch das Hofer Hinterland absolvierte er in 1:13:52 Stunden und wechselte zum abschließenden Laufen an 19. Position.

Dass das Laufen eine Stärke des Stiftländers ist, bewies Achatz auf der abschließenden, anspruchsvollen 10-km-Laufstrecke um den Untreusee. Achatz konnte noch acht Plätze aufholen und beendete den Wettkampf mit einer Gesamtzeit von 2:19:40 Stunden auf Platz elf in der Gesamtwertung und als Zweiter in der Altersklasse 40.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.