144 Einsätze für die Waldsassener Feuerwehr
Fehlalarm in der Basilika-Gruft

Kommandant Tobias Tippmann und Stellvertreter Christian Burger ehrten Aktive für besondere Verdienste. Von links Christian Burger, Michael Lochner, Lars Siller, Gerhard Laab, Stefan Bruckner, Wolfgang Fischer, Tobias Tippmann und Kreisbrandinspektor Lorenz Müller. Bild: kgg
Vermischtes
Waldsassen
17.02.2016
207
0

Wieder viel zu tun gab es für die aktive Truppe der Feuerwehr. 144 Einsätze sind der Statistik für 2015 festgeschrieben. Die Helfer mussten dabei längst nicht nur Brände löschen.

"Echte" Brandeinsätze waren es 21, außerdem 18 sonstige Einsätze und 105 technische Hilfeleistungen. Größte Löschaktion war ein Wohnhausbrand nach einer Gasexplosion in Arzberg, daneben gab es drei Hauskaminbrände und mehrere Feldflächenbrände zu bekämpfen. Bei den Hilfeleistungen waren Personen mit der Drehleiter zu bergen, Ölspuren zu beseitigen, Türen zu öffnen sowie mehrere Wespennester zu retten.

Aus- und Weiterbildung


Der Einsatz nach dem Chlorgasaustritt im Hallenbad und die Absicherung bei der Bayern-Rundfahrt waren für Kommandant Tobias Tippmann weitere nennenswerte Aktionen bei der Jahreshauptversammlung (wir berichteten). Bei "sonstigen Einsätzen" handelt es vermehrt um Fehlalarmierungen durch Brandmeldeanlagen wie im Kloster, im Finanzamt, in der Basilika, im Krankenhaus bei der Firma Ghost und im Backhaus in Konnersreuth. In der Gruft der Basilika reagierte die Brandmeldeeinrichtung auf Schweißarbeiten der dort arbeitenden Blitzschutzfirma. Tippmann freute sich, dass hier alles reibungslos über die Bühne gegangen ist. Dies sei in erster Linie nur mit der Bereitschaft aller Aktiven für eine ständige Aus- und Weiterbildung möglich, sagte der Kommandant. Dafür müsse jahrein jahraus eine Vielzahl an Freizeitstunden aufgebracht werden. Insgesamt 108 Punkte umfasste dem Bericht zufolge der Terminkalender 2015 allein im Bereich Ausbildungsveranstaltungen. Tippmann dankte allen, die sich hier engagieren, für den "Dienst am Nächsten". Besonderer Dank galt Rene Friedrich, Volker Gantz, Felix Kubitschek, Johannes Mittereder, Lars Siller und Sergiy Tkachuk für die erfolgreiche Teilnahme am Fahrzeugmaschinistenlehrgang, Patrick Böhm und Volker Gantz waren beim Atemschutzlehrgang dabei, Rebecca Bruckner und Corinna Tragl beim Sprechfunklehrgang, Benjamin Müller und Sven Sammet am Verhaltenstraining im Brandhaus in Würzburg.

Kostenersparnis


Weiter haben 18 Einsatzkräfte sich der Leistungsprüfung "Gruppe im Löscheinsatz" in den verschiedenen Stufen von Bronze bis Gold/Rot unterzogen. Sonderlob gab's für die Atemschutzgerätewarte Christian Betzl, Michael Fortelny, Markus Härtl, Rene Friedrich und Lars Siller. Ihre Arbeit spare viel Geld, wie es hieß: Nachdem in Tirschenreuth die Atemschutzpflege zurückgefahren beziehungsweise aufgegeben wird, werden künftig auch in der dafür im Feuerwehr-Gerätehaus in Waldsassen eingerichteten Werkstatt Arbeiten an Geräten und Masken für den KBM-Bereich Wolfgang Fischer erledigt. Die Kostenersparnis bezifferte Tippmann auf rund 3300 Euro.

Auszeichnungen für engagierte FeuerwehrleuteLars Siller durfte sich bei der Feuerwehr-Versammlung über eine Belobigung für seine Zuverlässigkeit als engagierter Feuerwehrmann freuen. Mit der Teilnahme an 42 Ausbildungsveranstaltungen ging Siller bei den Aktiven als Spitzenreiter 2015 hervor. Als Anerkennung gab es einen kleinen Brotzeitkorb und ein Löschspray. Michael Lochner ist mit 78 Terminen Spitzenreiter bei den Einsätzen. Mit zwei Rauchmeldern bedankte sich der Kommandant bei Gerhard Laab. Er hatte 67 Termine für die Datenerfassung für Verein und Feuerwehr wahrgenommen. Je einen Brotzeitkorb durften außerdem Stefan Bruckner und Wolfgang Fischer als Dankeschön entgegennehmen. Stefan Bruckner hat an vielen Wochenenden für die Ausbildung der Feuerwehrführerscheine für die Feuerwehren Waldsassen, Kondrau und Münchenreuth aufgebracht, Kreisbrandmeister Wolfgang Fischer hatte die Prüfungen dann abgenommen. Die Absolventen dürfen mit diesem besonderen Führerschein nur Feuerwehrfahrzeuge bis 7,5 t fahren. (kgg)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.