Altenheimbewohner erzählen Firmkindern von früher
Uhr oder Äpfel

Vermischtes
Waldsassen
29.03.2016
25
0

Bei einem Projekt zur Vorbereitung auf die Firmung haben 15 Kinder an zwei Samstagen die Bewohner der Altenheime besucht. Der Zusammenkunft mit den Bewohnern des Hauses St. Martin im Saal ging ein Besuch der Altenheimkirche voraus. Bei einem Gedankenaustausch mit den Senioren über die Firmung zu deren Zeit konnten die Kinder erfahren, dass es damals durchaus üblich war, vom Firmpaten eine Uhr als Geschenk zu bekommen - wobei eine Frau erzählte, dass sie mit einer Tüte Äpfel genauso zufrieden war. Aufmerksam lauschten die Firmlinge den Erzählungen und brachten auch ihre Wünsche vor. Bei einem Puzzlespiel und "Stadt-Land-Fluss" mit Fragen rund um die Kirche verging die Zeit wie im Flüge. Mit einem gemeinsam gesungenen Lied endete der von Rita Heinrich vom Pfarrgemeinderat und Kathrin Dietz vom Seniorenheim geleitete Nachmittag.

Weitere Beiträge zu den Themen: Firmung (55)Waldsassen (185)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.