Andrang beim Flecht-Workshop
Sie haben die Haare schön

Die Teilnehmerinnen zusammen mit Ferdinand Sperber (links), Angela Ströll (Bildmitte) und Carsten Stäudel (rechts). Bild: kgg
Vermischtes
Waldsassen
30.09.2016
98
0

Flechtfrisuren sind weiterhin im Trend: Beim Workshop der Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum (KuBZ) zeigte sich dies. Die jüngste Teilnehmerin war gerade mal zehn Jahre.

Das Angebot "Haare flechten für Einsteiger" in einem Klassenraum der Mädchenrealschule belegten 20 Teilnehmerinnen, und Geschäftsführer Ferdinand Sperber freute sich über die großartige Resonanz.

Der Kurs war zusammen mit dem Frisörmeister Alfons Kliebhan initiiert worden; aus dessen Team waren Angela Ströll und Carsten Stäudel als Referenten gekommen. Teilnehmerinnen mit längerem Haar setzten sich wenig später vor die aufgestellten Spiegel und unternahmen selber erste Versuche, um Zopffrisuren an sich zu kreieren.

"Gretel"-Look beliebt


Zuvor zeigten Angela Ströll und Carsten Sträudel mit den an den Tischen befestigten Modell-Köpfen die verschiedensten Zopfarten: , angefangen vom einfachen Zopf, über den Französischen Zopf, den Fischgrätenzopf und die momentan beanspruchten Oktoberfest-Frisuren - etwa den "Gretel"-Look. Angela Ströll freute sich, dass viele der teilnehmenden Muttis mit den erlernten Zopfarten die Köpfe ihrer Töchter schmücken möchten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.