Brandanschläge auf Kreuz vor Franziskanerkirche
Entsetzen über Vandalismus

Das Kreuz vor der Franziskanerkirche wurde durch zwei Brandanschläge schwer beschädigt. Bild: gjb
Vermischtes
Waldsassen
16.06.2016
182
0

Waldsassen/Eger. Bereits Ende April waren die Bewohner von Waldsassens Nachbarstadt Cheb/Eger fassungslos: Das Kreuz vor der Kirche Mariae Verkündigung auf dem Franziskanerplatz wurde nachts heimlich angezündet. Erst vor drei Jahren hatte die Stadt das barocke Holzkreuz restaurieren lassen und den Platz durch einen schmiedeeisernen Zaun, mir scharfen Spitzen, eingefriedet. In ganz Tschechien war man über den heimtückischen Brandanschlag entsetzt, als sogar die renommierte Zeitung "Dnes" darüber ausführlich berichtete: "Brandstifter steckte das Kreuz an der Mauer einer Kirche an. Er musste ein hohes Gitter mit Spitzen übersteigen."

Auf dem Franziskanerplatz gibt es zwei Kirchen, eine Galerie, leerstehende Klostergebäude und das Stadtarchiv - aber hier wohnt niemand. Deshalb war für die Täter das Risiko klein, von Passanten beobachtet zu werden. Vor einigen Tagen erschien dann auf den Internetseiten von Cheb die Schreckensmeldung: "Der Vandale hat wieder angegriffen". Tomás Dostál, Historiker und Kastellan der Egerer Burg kommentierte den Vorfall empört: "Ich war wirklich durch das Verhalten einiger Menschen angewidert. Ich verstehe nicht, was zu solchen Handlungen führt. Es macht mich traurig."

Es herrscht vielfach die Meinung, dass der Täter den schmiedeeisernen Zaun nur mit Helfern überwinden konnte. "Es müssen aber sehr, sehr dumme Leute gewesen sein", meint eine zornige Dame. "Und weil es in der Zeitung stand und sogar im Fernsehen gekommen ist, waren sie auch noch stolz und haben es gleich wieder gemacht!" Die Schadenshöhe wird auf 240 000 Kronen geschätzt. Nun will die Stadt eine Kamera-Überwachung installieren.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Für Hinweise hat Bürgermeister Petr Navrátil eine Belohnung von 15 000 Kronen ausgesetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.