BRK-Seniorenstube seit fast 25 Jahren
Ohne Unterbrechung

Seit zehn Jahren treue Besucherinnen der Seniorenstube sind (sitzend, von links) Gertrud Reinl, Leni Schicker und Maria Sirtl inmitten des Betreuerteams. Dabei auch Sven Lehner (hinten, Dritter von links), daneben Petra Hopfner und Gabi Heinze sowie Bereitschaftsleiter Helmut Zeitler. Rechts Seniorenbeauftragter Siegfried Achatz. Bild: kdi
Vermischtes
Waldsassen
07.06.2016
38
0

Helmut Zeitler fürchtete einst, dass es die Seniorenstube im Rotkreuzhaus nicht lange gibt. Inzwischen aber besteht das Angebot fast ein Vierteljahrhundert.

Zunächst geführt von Marianne Richter hatte 2006 nach einer, wie Bereitschaftsleiter Zeitler sagte, einjährigen "schöpferischen Pause" Gabi Heinze die Leitung übernommen. Nun könne ein "kleines Jubiläum", wie es hieß, gefeiert werden. Gabi Heinze und Petra Hopfner führen die Seniorenstube unterstützt von einem Helfer-Team ohne Unterbrechung zehn Jahre.

Unter den Besuchern beim Jubiläumstreffen waren auch drei Gäste der Premiere: Dies belohnte Gabi Heinze mit einer Rose und dankte Gertrud Reinl, Maria Sirtl und Leni Schicker für ihre Treue zur BRK-Seniorenstube. Auch Bürgermeister Bernd Sommer war der Einladung zum Jubiläumstreffen gefolgt. Stellvertretender BRK-Kreisgeschäftsführer Sven Lehner sagte, dem BRK liege die Seniorenbetreuung sehr am Herzen. "Macht weiter so!", sagte Lehner an die Helferinnen gewandt. Seniorenbeauftragter Siegfried Achatz bezeichnete die Seniorenstube als einen Glücksfall für Waldsassen und ihre Senioren und überreichte an Gabi Heinze und Petra Hopfner aus seinem Fundus einen Obolus zur Unterstützung der Seniorenarbeit. Die Singgruppe der Eghalanda Gmoi unter Leitung von Alois Fischer gestaltete den kurzweiligen Nachmittag mit Liedern und Geschichten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.