BVS-Rehasport ändert Satzung
Vier gleichberechtigte Vertreter

Das neugewählte Vorstandsteam des BVS-Reha-Sportverein Waldsassen, von links Günther Kraus, Engelbert Franz, Carmen Henning, Dieter Menzel und Robert Zinnecker. Bild: kgg
Vermischtes
Waldsassen
16.03.2016
34
0

Einiges an Ansehen gebracht hat dem BVS-Reha-Sportverein vergangenes Jahr der Bezirks-Wandertag im Zeichen der Inklusion zusammen mit dem Rotary-Club. Darauf hat jetzt Dieter Menzel bei der Jahreshauptversammlung hingewiesen. Dort hat sich auch die Führungsspitze neu formiert.

Bei dem Treffen im Jugendheim standen Berichte des Vorstands, der Sportwartin und Sportarztes auf dem Programm. Außerdem ist die Vereinssatzung geändert worden: Dem Vorsitzenden Dieter Menzel, der in seinem Amt bestätigt wurde, stehen demnach jetzt vier gleichberechtigte Stellvertreter zur Seite.

Die Welt noch in Ordnung


Wie Menzel eingangs seines Rechenschaftsberichtes sagte, schien bei seinem Amtsantritt vor drei Jahren als Vorsitzender des BVS für ihn persönlich im übertragenen Sinne hier "die Welt noch in Ordnung". Aber schon bald mussten Andrea Gutwein als Sportwartin und Dieter Wolf als stellvertretender Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen ihre Ämter abgeben.

Betreuerteam "Hirtenhaus"


Kassenwart Engelbert Franz hatten zusätzlich kommissarisch die Aufgabe des stellvertretenden Vorsitzenden, Übungsleiterin Carmen Henning die des Sportwartes übernommen. Ihnen beiden und auch Schriftführer Robert Zinnecker dankte Menzel für die Unterstützung. Sein Dank galt auch den Betreuerteam "Hirtenhaus" mit Rudolf Rüth an deren Spitze.

Auf die Aktivitäten des Vereins in den zurückliegenden Jahren eingehend, hob hier Dieter Menzl auf das 40-jährige Vereinsjubiläum im Jahr 2014 und die Durchführung des BVS Bezirkswandertags 2015 in Waldsassen besonders hervor. Menzel verwies auf die Bayerische Meisterschaft im Flugball in Waldsassen, den Herz-Aktiv-Tag, den Vereinsausflug nach Passau, das schon legendäre Johannisfeuer beim Vereinsheim Hirtenhaus und Advent- und Weihnachtsfeier im Jugendheim-Saal. Was den BVS-Reha-Sportverein besonders prägt, sagte Menzel weiter, sind die Genehmigungen zur Durchführungen sportlicher Ertüchtigung bei orthopädischen Erkrankungen, innerer Erkrankungen und Krebsnachsorge. Menzel dankte hier dem Übungsleiterteam für die ständige Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen.

Fachgebiete


Petra Sommer-Stark und Siegfried Achatz leiteten die Neuwahlen: Dieter Menzel bleibt als Vorsitzender im Amt, Stellvertreter sind Carmen Henning (Sportbetrieb), Robert Zinnecker (Organisation und PR), Engelbert Franz (Finanzen und BS) sowie neu im Team Günther Kraus (EDV-Organisation). Kassenprüfer bleiben Maria Stingl und Renate Goblirsch.

In seinem Grußwort hob Bürgermeister Bernd Sommer das großartige Engagement des BVS für seine Mitglieder und darüber hinaus hervor. Neben dem gesundheitsfördernden Angebot komme hier auch das Gesellige nicht zu kurz. Besonders hob der Bürgermeister den gut organisierten Bezirkswandertag hervor und gratulierte zu der neuerlichen Zertifizierung. Reinhard Schön überbrachte die Grüße des Landkreises.

Werbung für die Stadt


Wie Schön hob auch die Behindertenbeauftragte der Stadt, Petra Sommer-Stark, das großartige Engagement des Vereins für seine Mitglieder hervor und bedankte sich auch namens des Seniorenbeauftragten Siegfried Achatz beim Vorstand und Übungsleiter. Der gut organisierten Wandertag sei beispielhaft gewesen und habe gleichsam auch eine gute Werbung für die Stadt mit darstellt. (Info-Kasten)

236 Mitglieder im BVS Reha-SportvereinDer Verein zählte am Jahresende 236 Mitglieder - 102 Männer und 134 Frauen. Aktiv an den 32 Übungsstunden Gymnastik wurden 317 Teilnehmer, bei den 13 Übungsstunden im Hallenbad 60 Teilnehmer, bei 44 Übungsstunden Herzsport 850 Teilnehmer, bei 45 Übungsstunden Nordic-Walking 417 Teilnehmer und bei 96 Übungsstunden im Sibyllenbad 1891 Teilnehmer verzeichnet. Sehr umfangreich war der Kassenbericht von Schatzmeister Engelbert Franz, der zur Freude des Vorsitzenden, wiederum ein Plus in der Vereinskasse aufzeigen konnte. Maria Stingl konnte als Kassenrevisorin auch im Namen von Renate Goblirsch von 350 gesichteten Buchungen berichten und dem Kassier eine einwandfreie Arbeit bescheinigen.(kgg)
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldsassen (185)BVS Reha-Sport Waldsassen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.