Ein kleines, aber feines Finanzamt
Regierungsdirektorin Bettina Drechsel die neue Chefin

Leitender Regierungsdirektor Gerhard Hildebrand und seine Nachfolgerin Bettina Drechsel begrüßten die Gäste zum offiziellen Festakt in Waldsassen. Bild: jr
Vermischtes
Waldsassen
17.10.2016
154
0

Mit einem Festakt in der Aula des Klosters wurde am Kirchweihmontag Regierungsdirektorin Bettina Drechsel als neue Chefin des Finanzamts Waldsassen eingeführt. Die gebürtige Münchbergerin löst den bisherigen Leiter, Leitenden Regierungsdirektor Gerhard Hildebrand, ab, der jetzt dem Finanzamt Schwandorf vorsteht.

Hildebrand, der neun Jahre lang das Finanzamt in Waldsassen geleitet hatte, erinnerte sich gerne an seine Amtszeit im Stiftland, die geprägt war von umfassenden Sanierungsmaßnahmen. Dank zollte er all seinen früheren Mitarbeitern, die während der Baumaßnahmen mitunter sogar kräftig mit anpacken mussten. Dennoch: "Meine Zeit in Waldsassen war traumhaft", versicherte er den Gästen, darunter auch Staatssekretär Albert Füracker.

Nicht minder angetan von den Verhältnissen in der Klosterstadt mit den historischen Räumlichkeiten zeigte sich Hildebrands Nachfolgerin Bettina Drechsel. "Ich freue mich jeden Tag ins Finanzamt in die Arbeit gehen zu dürfen." Drechsel ist Chefin über aktuell 58 Mitarbeiter. "Wir sind ein zwar kleines, aber ein feines Finanzamt", sagte sie sichtlich stolz.

Drechsel, Jahrgang 1967, gehört der Bayerischen Finanzverwaltung seit 1994 an. Sie begann ihre Beamtenlaufbahn in Bamberg, wechselte als Sachgebietsleiterin nach Hof und kehrte nach einer rund dreijährigen "Auszeit" wegen Kindererziehung kehrte 2003 in Wunsiedel in den aktiven Dienst zurück. Seit Juni 2010 gehörte sie als Sachgebietsleiterin und Ständige Vertreterin der Amtsleitung dem Finanzamt Hof an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.