Einsatzübung als Höhepunkt

Langjährige Mitglieder zeichnete die Reservistenkameradschaft Waldsassen bei einer Adventsfeier aus. Im Bild (vorne, von links) Vorsitzender Bruno Salomon, Werner Eckstein und Manfred Brunner sowie (stehend, von links) 3. Bürgermeister Bernhard Lux, Manfred Zintl, Ernst Rubner, Andreas Baumgartner, Ludwig Hecht und Bezirksvorsitzender Hans-Dieter Böckl. Bild: kdi
Vermischtes
Waldsassen
17.12.2015
21
0

Seit fünf Jahrzehnten zählt Oberleutnant d.R. Manfred Brunner zur Reservistenkameradschaft Waldsassen. Die Ehrungen treuer Mitglieder und eine Jahresbilanz standen im Mittelpunkt einer Adventsfeier.

Vorsitzender Bruno Salomon hieß zu der traditionellen Veranstaltung im Gasthof "Schmid-Papierer" neben den Mitgliedern auch deren Frauen und mehrere Ehrengäste willkommen, darunter 3. Bürgermeister Bernhard Lux, Bezirksvorsitzenden Hans-Dieter Böckl, Kreisvorsitzenden Manfred Zintl und die Ortsbeauftragte des THW Marktredwitz, Ute Eckstein. Nach einer besinnlichen Einführung gab Salomon einen Überblick über die Ereignisse des ablaufenden Jahres.

Gebäudesicherung


Der Vorsitzende erinnerte unter anderem an den Vereinsausflug nach Zwickau und das Kaiserjägerschießen in Innsbruck. Als Höhepunkt bezeichnete Salomon das Biwak an der Allerheiligenkirche bei Wernersreuth in Verbindung mit einer zivil-militärischen Übung. Unter Federführung des Technischen Hilfswerks wurde mit Hilfe von Autokränen die Sicherung eines einsturzgefährdeten Objekts simuliert. Dazu habe die Stadt Waldsassen den oberen Teil der Adalbert-Stifter-Straße gesperrt, um die großflächigen Aufbauarbeiten zu ermöglichen. Der Auf- und Abbau nahm laut Salomon circa acht Stunden Zeit in Anspruch. In der Mittagszeit habe das THW die Teilnehmer mit Gulasch versorgt. Den Abschluss des Biwaks habe wieder ein traditioneller Feldgottesdienst in der Allerheiligenkirche gebildet. Mit dem Verkauf des beliebten Kesselfleisches habe sich die Reservistenkameradschaft auch heuer wieder am Bürgerfest der Stadt Waldsassen beteiligt. Als Neuheit hätten Michael Filchner und Katja Jakobi pikante Kartoffelspiralen ins Programm eingebracht. Allen Mitwirkenden und Helfern, besonders auch den Frauen, dankte Vorsitzender Salomon für ihr Engagement. Besonders würdigte Salomon die Vorstandsmitglieder, vor allem den stellvertretenden Vorsitzenden Werner Eckstein, Michael Filchner und Ernst Baumgartner, Kassenwart Gerhard Bötzl und Schriftführer Siegfried Beyer.

Nach den Ehrungen (siehe Kasten) und einer Tombolaverlosung beendete Bruno Salomon den offiziellen Teil der Feier und bat alle Mitglieder auch im Jahr 2016 um aktive Mitarbeit. Nur so könne die weitere gedeihliche Entwicklung der Reservistenkameradschaft gesichert werden. (Weiterer Bericht folgt)

Treue MitgliederNach einer ausführlichen Laudatio des Kreisvorsitzenden Manfred Zettl überreichte Bezirksvorsitzender Hans-Dieter Böckl im Auftrag des Landesvorsitzenden Prof. Dr. Friedwart Lender die Treuenadel des Bundesvorsitzenden für 50-jährige Mitgliedschaft an Oberleutnant d.R. Manfred Brunner. Dieser hatte den Verein als Vorsitzender von 1969 bis 1982 geprägt. Für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Werner Eckstein und Ludwig Hecht die goldene Treuenadel. Eine Treuenadel für 25 Jahre im Verein ging an Ernst Rubner. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurde Andreas Baumgartner mit einer Treuenadel ausgezeichnet. Hans Fischer, Dieter Hebenstreit und Alexander Holm waren bei der Adventsfeier verhindert. (kdi)
Weitere Beiträge zu den Themen: Reservistenkameradschaft (24)THW (35)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.