Essen verbindet

Die Vertreterinnen des Elternbeirats und des Kinderhaus-Teams freuen sich über das neue Koch- und Backbuch "Essen verbindet". Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
13.06.2016
151
0

Menschen und Länder auf kulinarischem Weg verbinden - mit dieser Zielsetzung bringt das Kinderhaus St. Michael ein neues Koch- und Backbuch heraus. "Essen verbindet" lautet der Titel.

Wie bereits berichtet, hat der Elternbeirat in Zusammenarbeit mit vielen Helfern die Gestaltung übernommen. Über Wochen wurden leckere Rezepte von den Eltern der Kinderhaus-Kinder, Bewohnern des Altenheims St. Martin und weiteren Waldsassenern zur Verfügung gestellt. Besonders gefreut haben sich die Helfer um die Elternbeiratsvorsitzenden Sandra Nürbauer, Andrea Wührl und Sandra Scherbl über die Rezepte aus den Heimatregionen der örtlich untergebrachten Flüchtlinge. Zu kaufen gibt es das Buch beim Sommerfest des Kinderhauses im Rahmen des Pfarrfestes am 26. Juni.

"Der Titel kommt nicht von ungefähr!", betont Kinderhausleiterin Monika Demmer. Seit Wochen beschäftigen sich die Kinder im Kinderhaus St. Michael mit dem Thema fremde Länder und fremde Kulturen. Viele informative Plakate, die die Kinder zu den unterschiedlichsten Ländern erarbeitet haben, zieren die große Halle des Hauses. "Die Flüchtlingssituation in unserem Land hat auch das Interesse und die Neugier unserer Kinderhaus-Kinder geweckt. Als die ersten Flüchtlingskinder eintrafen, war es für alle klar, dass das zum Themenschwerpunkt in der diesjährigen Kinderhausarbeit wird." In Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beteiligt sich das Kinderhaus an dem Bundesprogramm "Demokratie leben!", welches sowohl die integrative Projektarbeit "Wir sind Kinder einer Erde" im Haus St. Michael fördert, als auch die Erstellung des Koch- und Backbuches finanziell unterstützt.

Durch die Projektarbeit im Kinderhaus, aber auch durch die Veröffentlichung des Koch- und Backbuches soll vor Augen geführt werden, wie verbunden bzw. vermischt die Kulturen schon lange sind. "Wir genießen Urlaubstage in fremden Ländern - nehmen Eindrücke und Erfahrungen mit nach Hause. Schaffen vielleicht unbewusst in unserem Leben Platz für vieles, das wir aus anderen Kulturen übernehmen oder schon längst übernommen haben!", erklärt Demmer. "Essen und Trinken bringt d'Leit z'samm" heißt es im Vorwort des Kochbuches. Für die Kinder in der Einrichtung gibt es laut Kinderhaus-Leitung keine Unterschiede beim Umgang miteinander. "Für sie zählt schon lange nur noch das Wir!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.