Feuerwerk beendet Waldsassener Bürgerfest
Farbenfroh am Nachthimmel

Zum Bürgerfest wird der historische Handelswagen (im Bild auf der Freizeitmesse in Nürnberg) in Waldsassen Station. Außerdem gastiert ein Straßentheater. Es zeigt Szenen aus dem Leben von Kaiser Karl IV. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
11.05.2016
206
0
 
Viele Vertreter von Vereinen und Verbänden sowie gewerbliche Anbieter waren zur Vorbesprechung des 36. Waldsassener Bürgerfestes in den großen Sparkassen-Saal gekommen. Bild: kgg

"Wir wollen es so richtig krachen lassen", sagte Bernd Sommer über das Bürgerfest in diesem Jahr. Damit meinte der Bürgermeister nicht nur ausgelassene Feierstimmung.

Mit im Zeichen des Jubiläums "120 Jahre Stadt Waldsassen" steht das 35. Bürgerfest am 3. Juli. Und wenn auch das Wetter mitspielt, dann dürfen sich die Waldsassener und ihre wieder zahlreich zu erwartenden Gäste auf ein Fest freuen, um das die Klosterstädter vielfach beneidet werden. Am Dienstag hatte die Stadtverwaltung zu einer Vorbesprechung eingeladen. Mit dabei waren Vertreter der Vereine, Verbände und Privatpersonen, die beim legendären "Fest der Bürger für die Bürger" mitmachen wollen. Bürgermeister Bernd Sommer freute sich beim Blick in die Runde im Sparkassensaal über das große Interesse beim Bürgerfest wieder dabei zu sein. "Dies zeigt jetzt schon, dass es ein wieder schönes Fest werden wird." Richtig krachen lassen werden es die Waldsassener, sagte Sommer und meinte damit vor allem ein großes "Jubiläums-Feuerwerk" als Abschluss - pünktlich um Mitternacht. Hier hofft und wünscht sich das Stadtoberhaupt, dass sich auch etwas älteren Waldsassener zusammen mit der Jugend daran erfreuen. Beginnen solle das Bürgerfest wie gewohnt mit dem Sternmarsch der drei Blaskapellen, der Begrüßung und dem Anzapfen des ersten Fasses Festbier.

Eine Bereicherung für das Bürgerfest wird sicherlich auch der Besuch des Geschichtsparks Bärnau-Tachov mit dem historischen Handelswagen und einem Straßentheater. Das Angebot gehört zum Begleitprogramm der Landesausstellung Karl IV. - als Hinweis auf die "Goldene Straße". Für kleine und die großen Bürgerfestbesucher gibt es wieder jede Menge zu erleben und zum Mitmachen. Wie Bürgermeister Bernd Sommer sagte, lohnt sich sicher auch der Besuch im Stiftlandmuseum mit den aktuellen Sonderausstellungen "120 Jahre Stadt Waldsassen" und "Die Goldene Straße".

FamilienfreundlichDie schon über viele Jahre stabilen familienfreundliche Preise sind leicht angehoben worden. Die halbe Bier, Weizen und Radler kosten jetzt auf 2,50 Euro, Limo 1,50 Euro, Bratwürste 2,20 Euro und Steak 2,80 Euro und Döner 3,50 Euro. (kgg)


Dies zeigt jetzt schon, dass es wieder ein schönes Fest werden wird.Bürgermeister Bernd Sommer über den guten Besuch bei der Vorbesprechung

Abends Party bei der "Fischerhütte"


Neben Altbewährtem und Gewohntem steht auch Neues im Angebot. Auf kulinarischer Ebene müssen allerdings die Freunde des lecker gebackenen Fischs verzichten. Denn der SV Waldsassen ist in diesem Jahr nicht mehr beim Bürgerfest dabei. Trotzdem aber wird die legendäre "Fischerhütte" wieder im Stadtpark aufgebaut. Dort lädt die Junge Union am Abend zur Party ein.

Jugendrotkreuz bietet Dotsch an


Nachdem bei der letztjährigen Abschlussbesprechung die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) ihren "Dotsch-Stand" aufgekündigt hat, ist hier das Jugendrotkreuz auf diese Schiene gesprungen: Leiter Christian Rosner hat angekündigt, dass der Rotkreuz-Nachwuchs an gleicher Stelle leckeren Dotsch weiter anbieten wird. Rosner hoffte auf regen Zuspruch. Zusätzlich zu dem bisherigen Angebot hat sich die Schützengesellschaft mit dem "Goldenen Schuss" noch ein besonderes Spiel einfallen lassen.

Ein riesiges Bild auf dem Parkplatz


SPD-Ortsvorsitzende Angela Baumgartner will mit den Kindern ein riesiges Bild mit Straßenmalkreide auf den Asphalt am Parkplatz Schwanenwiese zaubern. Jedes Kind darf auf einen Quadratmeter Asphalt etwas malen, das dann zu einem großen Werk zusammenwächst. Jedes einzelne Bild wird prämiert und mit einem Preis bedacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.