Gefälschte Papiere
Autofahrer fliegen bei Kontrolle der Schleierfahnder auf

Vermischtes
Waldsassen
02.02.2016
42
0

Immer wieder entdecken die Schleierfahnder bei ihren Kontrollen gefälschte Papiere. Zwei solcher Fälle verzeichneten die Waldsassener Gesetzeshüter vergangene Woche. Da war zunächst ein junger Mann aus dem Landkreis. Der hatte neben seinem echten Führerschein auch noch eine Totalfälschung in seiner Geldbörse stecken.

Warum? Die Antwort blieb der Mann schuldig. Da als Aussteller der unechten Papiere das Landratsamt eingetragen war, bekommt er jetzt eine Anzeige wegen des "Verschaffens von falschen amtlichen Ausweisen". Am späten Samstagnachmittag kontrollierten die Polizisten auch einen 39-jährigen irakischen Staatsangehörige. Als der Mann, der im Bereich Weiden wohnt, seinen Ausweis aus dem Geldbeutel kramte, fiel den Beamten ein weiteres Dokument darin auf. Das wurde natürlich gleich einer eingehenden Überprüfung unterzogen. Der Iraker hatte sich vor zwei Jahren für einiges Geld in Lettland einen Führerschein besorgt.

Nach seinen Angaben wäre alles normal abgelaufen, mit Fahrstunden und anschließender Prüfung. Allerdings bekam er danach eine - wenn auch sehr gute - Fälschung ausgehändigt, die jetzt von den Fahndern kassiert wurde. Wieder ohne Fahrerlaubnis wurde der Iraker nach der Anzeigenaufnahme nach Hause entlassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.