Große Freude am Werkeln

Jeweils drei Stunden lang fertigten Mitglieder der Freien Wähler Waldsassen mit insgesamt 16 Kindern ein Wikinger-Wurfspiel. Der Umgang mit Holz, Werkzeugen und Farben machte den Mädchen und Buben großen Spaß. Bild: kgg
Vermischtes
Waldsassen
25.08.2016
45
0

Tüchtig gewerkelt wurde jetzt den ganzen Tag über in der Mittelschule Waldsassen: Gemeinsam mit den Freien Wählern bastelten 16 Kinder ein Wurfspiel für die ganze Familie.

Wolfgang Horn, Bernhard Lux und Hans Wurm von den Freien Wählern Waldsassen freuten sich über das erneute Interesse an der Ferienprogramm-Aktion im Werkraum der Schule. Bereits im Vorjahr hatte das Basteln des Wikinger-Wurfspiels "Kubb" zahlreichen Kindern viel Spaß gemacht.

König mit Krone


16 Buben und Mädchen, aufgeteilt in zwei Altersgruppen (9 bis 12 Jahre am Vormittag, 13 bis 16 Jahre am Nachmittag) zeigten, dass ihnen der Umgang mit Holz große Freude bereitet. Darüber freute sich Wolfgang Horn als früherer Schreiner ganz besonders. Zunächst wurden unter fachkundiger Anleitung der Betreuer aus langen Kanthölzern zehn gleichlange Klötze und auch ein etwas längeres Exemplar zugeschnitten. Anschließend wurden mit Raspel und Schleifpapier die Kanten abgerundet. Beim längeren Klotz, der als König im Spiel am oberen Ende eine Krone bekommen sollte, war die Bearbeitung natürlich etwas aufwendiger.

Die "Könige" wurden mit Unterstützung der beiden jungen Helfer Andrea Wurm und Luca Braun mit Acrylfarben bunt angemalt. Schließlich wurden noch sechs gleichlange Wurfhölzer und vier Eckpfähle zugesägt, die auch noch angespitzt werden mussten. Jeweils nach drei Stunden zeigten sich die Kinder stolz und zufrieden, ein Spiel selbst gebastelt zu haben. Dieses wollten sie nun zu Hause mit Eltern, Geschwistern oder Freunden gleich ausprobieren.

Abschließend bekamen alle Teilnehmer von Wolfgang Horn noch eine mehrseitige Spielanleitung für "Kubb" überreicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.