Hausaufgabenheft mit persönlicher Note
Christlicher Planer

Über Schulplaner mit persönlicher Note verfügen die Mädchen der Realschule der Zisterzienserinnen. Im Bild Organisatorin Sr. M. Raphaela Kratzer, die Schülerin Janina Hamann, deren Entwurf den Titel ziert, sowie die beteiligten Lehrkräfte - von links Michaela Mark (Kunst), Sigrid Martin (IT, Druck-Layout) sowie rechts Astrid Krauß (Kunst). Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
21.09.2016
43
0

Seit 2012 ist er nun schon an der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen Waldsassen im Einsatz: Die Rede ist vom Schulplaner, einem besonderen Hausaufgabenheft mit speziell christlichem Profil. Der Planer enthält neben einer Terminübersicht Platz zum Eintragen der Hausaufgaben, wichtige Lernhinweise und allgemeine Informationen zum Schulleben. Das Besondere ist, dass der Planner durch die schulspezifische Einbandgestaltung als Visitenkarte der Schule dient und so bei der Identifikation mit der Einrichtung helfen kann. Grundgebete, Informationen zu Heiligen, Namenstage und wöchentliche spirituelle Impulse helfen bei der Vermittlung christlicher Werte und Haltungen.

Die Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 wurden im vergangenen Schuljahr im Rahmen des Kunst-Unterrichts bei Astrid Krauß mit der Aufgabe betraut, Entwürfe für die Einbandgestaltung zu entwickeln. Aus den vielen sehr guten Vorschlägen ging der Entwurf von Janina Hamann als Gewinner hervor. Neben der glücklichen Gewinnerin, allen beteiligten Schülerinnen, den Kunst-Lehrkräften Michaela Mark und Astrid Krauß gilt auch Sigrid Martin Dank für die Erstellung des druckfertigen Layouts.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.