Helfer bitten um Hilfe

Vermischtes
Waldsassen
17.09.2016
26
0

"Not lindert man nicht mit vielen Worten, sondern mit Einsatz!", sagt Bereitschaftsleiter Helmut Zeitler zu den Aktionswochen, mit denen die Waldsassener Rotkreuz-Gemeinschaften in den Herbst starten.

Mit dem Engagement möchten die Rotkreuzler die Finanzierung zweier dringend benötigter Fahrzeuge sichern und zudem über ihre aktive Rotkreuzarbeit informieren. Die Bereitschaft Waldsassen ergänzt seit Mai 2016 das bestehende Netz an Helfern vor Ort (HvO) im Landkreis. Die ehrenamtlich tätigen Helfer ersetzen keinen Rettungsdienst, sondern sind qualifizierte Ersthelfer, die das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des Rettungswagens oder Notarztes deutlich verkürzen und damit die Heilungschancen des Patienten erhöhen. Die Kosten für medizinische und technische Ausstattung sowie Einsatz- und Schutzkleidung müssen allein über Spenden gedeckt werden, da eine Abrechnung über die Kassen nicht möglich ist. Ebenso gilt es, ein dringend benötigtes Einsatzfahrzeug über Spenden zu finanzieren. Anvisiert wird ein Gebrauchtwagen, ausgestattet mit Blaulicht, Digitalfunk und Ladungssicherung.

Restlos verschlissen


Neben dem hohen finanziellen Bedarf zum Start des HvO benötigen die Rotkreuz-Gemeinschaften dringend auch einen Nachfolger für den Mannschaftsbus. Das aktuelle Fahrzeug ist mit über zehn Jahren und bereits mehr als 200 000 Kilometern restlos verschlissen.

Im Rahmen der Woche der Wiederbelebung werden am Freitag, 23. September, von 16 bis 20 Uhr und am Samstag, 24. September, von 8 bis 13 Uhr bei Edeka Legat alles Mögliche rund um Kindernotfälle und Kinder-Reanimation vorgeführt und erläutert sowie das übergangsweise zur Verfügung stehende HvO-Fahrzeug gezeigt. Gerne beantworten die Rotkreuzler auch alle Fragen dazu. An einem Infostand können sich Interessierte weitere Informationen rund um das Rote Kreuz holen.

Zwischen dem 19. und dem 24. September findet die jährliche Herbstsammlung des Roten Kreuzes statt. Bei dieser Haussammlung können die Bürger direkt und bequem an der Haustür spenden. Außerdem werden auch hier alle Fragen zum Roten Kreuz beantwortet.

Schafkopf-Turnier


Erstmalig in diesem Jahr organisiert die Bereitschaft Waldsassen ein Benefiz-Schafkopf-Turnier - und zwar am 1. und 2. Oktober im Rot-Kreuz-Zentrum an der Stegwiesenstraße. Die Startgebühr beträgt 5 Euro pro Person. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

"Jeder Euro zählt"


Die Erlöse und Spenden fließen direkt in die Finanzierung der beiden dringend benötigten Fahrzeuge. "Eine gute Notfallrettung kostet Geld - eine schlechte Notfallrettung kostet Menschenleben", weiß Helmut Zeitler und appelliert weiter: "Bitte spenden Sie, jeder Euro zählt."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.