Hoffnungsvolle Prognosen für das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) im Stiftland
Überregionales Einsatzgebiet

Vermischtes
Waldsassen
11.02.2016
8
0

Stark gewachsen ist das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Stiftland. Dort stehen den Patienten sechs erfahrene Fachärzte zur Verfügung - in den Bereichen Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie. Dr. Sulejman Cuk ist im MVZ in der Klosterstadt als weiterer Facharzt tätig und ist beim Zusammentreffen des Ärzteteams begrüßt worden. MVZ-Geschäftsführer Manfred Tretter erläuterte, dass die vor drei Jahren in der Praxis von Dr. Gerd Kamjunke als Tochtergesellschaft der Kliniken Nordoberpfalz ins Leben gerufene Einrichtung nun aus zwei Versorgungszentren in Waldsassen und Tirschenreuth besteht. Letzteres ist das MVZ Tirschenreuth mit den Fachärzten Dr. Peter Höhn und Dr. Sulejman Cuk.

Breites Spektrum


Im Medizinischen Versorgungszentrum Stiftland Waldsassen mit den Filialpraxen in Mitterteich (Orthopädie) und in Selb (Chirurgie) arbeiten die Fachärzte Professor Dr. Rudolf Ascherl, Robert Drechsel, Dr. Gert Kamjunke, Dr. Torsten Friese und Dr. Sulejman Cuk. Die Filial-Praxis in Selb mit Dr. Torsten Friese bleibt unverändert bestehen, in der Filial-Praxis in Mitterteich betreut Dr. Sulejman Cuk jetzt zusammen mit Robert Drechsel und Dr. Gert Kamjunke die Patienten. "Alle haben ihre Spezialisierungen und erbringen für unsere Patienten ein breites Spektrum an Diagnostik, konservativer und operativer Therapie auf den Gebieten der Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie", sagte Manfred Tretter. Mit Professor Dr. Rudolf Ascherl sei auch ein überregionales Einzugsgebiet für die Traumatologie, Prothetik und die spezielle Wechselchirurgie erschlossen worden. Mit Dr. Stefan Ruf stehe noch ein weiterer Experte in der komplexen Handchirurgie zur Verfügung. Bürgermeister Bernd Sommer freute sich über die vor Ort etablierte medizinische Betreuung, wie man sie nur in größeren Städten erwarten darf."

Der Medizinische Direktor der Kliniken Nordoberpfalz, Dr. Thomas Egginger, zeigte sich froh über die Struktur im MVZ. Alle Ärzte zeigten sich einhellig zufrieden mit der Lösung. Dr. Gert Kamjunke nannte den Zusammenschluss als die einzige Möglichkeit mit Zukunft. Alles andere habe keinen Sinn auf dem Markt.

Mitarbeiter übernommen


MVZ-Geschäftsführer Manfred Tretter wies darauf hin, dass alle Mitarbeiter übernommen wurden und weiterhin ihren sicheren Arbeitsplatz haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.