Hundsbacher begrüßen Schützen
Dreikönigs-Empfang

Für den Empfang des Gaukönigspaares hatten die Tell-Schützen einen Zweisitzer gebaut. Links Schützenmeister Bruno Rosner, den Regenten zu dem Erfolg gratulierte. Bild: kgg
Vermischtes
Waldsassen
07.06.2016
75
0

Franziska Kraus holte den Titel bei den Damen und Markus Rosner bei den Herren. Dritter im Bunde ist Bernhard Ernstberger.

Hundsbach. Gau-Schützenkönigin und -könig sowie Gau-Vizekönig - so lautet die stolze Bilanz der Tell-Schützen beim Gaukönigsschießen in Schwarzenbach. Nach der Proklamation am Sonntag bereiteten die Hundsbacher den Hoheiten einen herzlichen Empfang. Die Freude ist riesig: Denn nach einjähriger Pause ist der Gaukönigstitel für ein Jahr wieder im Ort.

Gratulation mit "Kniefall"


Angeführt von der Gau-Standarte und der eigenen Fahne marschierte die Schützen unter den Klängen der Bauernkapelle Münchenreuth vom Schützenheim aus zum elterlichen Hof der Gau-Schützenkönigin Franziska Kraus. Dort wartete schon Gaukönig Markus Rosner. Auf dem Weg zum Schützenheim durften die beiden Hoheiten auf dem "Zweisitzer" Platz nehmen und sich von Lorenz und Josef Rosner fahren lassen. Schützenmeister Bruno Rosner wünschte den Gaukönigen eine gute Regentschaft und für die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft im kommenden Jahr zielsicheres Auge und ruhige Hand. Neben den Vertretern der Waldsassener Schützen - Jürgen Hecht und Alfred Koch - war auch der Bürgermeister mit dabei: Bernd Sommer gratulierte mit einem "Kniefall" den beiden Hoheiten und überreichte ihnen und auch dem Vize-Gaukönig als Geschenk einen Regenschirm mit dem Wappen der Stadt. Gaukönig Markus Rosner bedankte sich auch im Namen von Franziska Kraus für den herzlichen Empfang und lud zur Feier bei Leberkäse, Bier, Kaffee und Kuchen ins Schützenheim ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.