Jahresrückblick beim Förderverein
Mitglieder halten Bad attraktiv

Bei der Jahreshauptversammlung des Freibad-Fördervereins wurde die Vorstandschaft für drei Jahre neu gewählt. Sitzend (von links) Erika Schneider, Bernd Sommer und Kerstin Dietz. Hintere Reihe (von links) Manfred Brunner, Lothar Bomann, Werner Faltenbacher, Marianne Bomann, Andreas Hoschek, Hubert Siller, Roman Gollinger, Helmut Horcher und Robert Ehrmann. Bild: kgg
Vermischtes
Waldsassen
23.03.2016
105
0

Die Wahl des Namens war richtig. Er unterstreicht den grenzüberschreitenden Nutzen der Freizeiteinrichtung: Die Hälfte der Besucher im "Egrensis Bad" ist aus dem Nachbarland.

"Unser Freibad ist bestens in Schuss und die Leute lieben unser "Egrensis- Bad", sagte Vorsitzender und Bürgermeister Bernd Sommer bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins im Gasthof Pirkl. Der gute Zustand der Anlage sei dem Personal und auch dem Förderverein mit seinen vielen Mitgliedern zu verdanken.

Der Verein habe der Stadt als Betreiber finanziell mit unter die Arme gegriffen und für die Anschaffung von Attraktionen gesorgt, die sonst nicht möglich gewesen wären. Sommer erinnerte an das vergangene Jahr - mit 53 799 Gästen und einem absoluten Besucherrekord und dem Unfall eines der beiden Schwimmmeisters. Der Besucheransturm sei mit Unterstützung der Wasserwacht gemeistert worden. Trotz hoher Einnahmen und geringerer Energiekosten schließe die Bilanz mit einem erheblichen Defizit, weil Filterpatronen ausgetauscht werden mussten. Sommer erinnerte auch an die Feierlichkeiten "90 Jahre Freibad" und dankte hier dem Turnverein für die Zusammenarbeit. Sommer wünschte sich, dass noch weitere Bürger den Förderverein durch ihre Mitgliedschaft unterstützen.

Treppe statt Leiter


Stadtbaumeister Hubert Siller begründete die Erneuerung der Filterpatronen. Nach dem Unfall vergangenes Jahr ist aus Sicherheitsgründen eine Treppenkonstruktion angeschafft worden. Sie ersetzt die früher verwendete Leiter. Die Vorbereitungen für die neue Badesaison sind angelaufen. Als weitere Attraktion für die jungen Badegäste ist die Ausstattung mit Wlan vorgesehen.

Der Kassenbericht von Kerstin Dietz zeigte eine gute Finanzlage auf. Helmut Horcher bescheinigte auch im Namen von Josef Strauß ordnungsgemäße Kassenführung. Die Neuwahl unter Leitung von 2. Bürgermeister Karlheinz Hoyer brachte einen Vertrauensbeweis für die bisherige Vereinsführung. Für weitere drei Jahre im Amt bleiben Bernd Sommer als Vorsitzender sowie Roman Gollinger und Andreas Hoschek als die beiden Stellvertreter. Kerstin Dietz bleibt Kassenverwalterin und Markus Mickisch Schriftführer, Helmut Horcher und Josef Strauß Rechnungsprüfer.

Als Beiräte bestätigt wurden Hubert Siller, Werner Faltenbacher, Lothar und Marianne Bomann, Helmut Horcher, Robert Ehrmann und Manfred Brunner. Kooperativ-Mitglieder sind seitens der Wasserwacht Erika Schneider, für den TVW Wolfgang Achatz sowie für die drei Stadtratsfraktionen Johannes Schuster, Karlheinz Hoyer und Bernhard Lux.

Zuschuss für Gema-Kosten


Beim Tagesordnungspunkt Wünsche und Anregungen billigten die Mitglieder den Vorschlag von Bernd Sommer: Demnach soll bei der Eröffnung der neuen Badesaison um Christi Himmelfahrt herum eine größere Spende an die Stadt überreicth werden. Zudem wird die Stadt gebeten hinsichtlich der musikalischen Beschallung im Egrensis-Bad den Gema-Vertrag zu verlängern. Dazu wird eine finanzielle Zuwendung des Fördervereins in Aussicht gestellt.

Vorsitzender Bernd Sommer dankte Robert Ehrmann für die Pflege der Internet-Präsenz. Laut Ehrmann gibt es in nächster Zeit eine komplett überarbeitete Webseite. (Info-Kasten)

Knapp 206 000 Euro für das Egrensis BadDen stattlichen Betrag von 205 630,25 Euro hat der Freibad-Förderverein in den vergangenen zehn Jahren für die Verbesserung der Ausstattung und für den laufenden Betrieb des Egrensis Bades beigesteuert. Hier die vom Verein finanzierten Ausgaben im Überblick, den Stadtbaumeister Hubert Siller für den NT zusammenstellen ließ. - 2005: 24 000 Euro Zwischenfinanzierungskosten Baumaßnahme Egrensis Bad. - 2006: 40 000 Euro Ankauf Schwimmbecken-Reiniger (20 000 Euro), 20 Sonnenliegen (3000 Euro), Außensportgeräte (4000 Euro), 8 Anlagentische und 20 Anlagenbänke (13 000 Euro). - 2007; 9968,22 Euro Materialkosten für Errichtung Pergola (2350 Euro, Leucht-/Laufschrift im Eingangsbereich (3000 Euro), Sonnensegel Kleinkinderspielbereich (1500 Euro), diverse Ausstattungsgegenstände (3118,22 Euro). - 2008: 35 000 Euro Errichtung Abdeckung für das Schwimmerbecken (Gesamtkosten 62 242 Euro), 11 862,03 Euro Endabrechnung Zwischenfinanzierungskosten für Baumaßnahme Egrensis Bad. - 2009: 8500 Euro 2. Sonnensegel Kleinkinderbereich (4000 Euro), Spielgeräte (3300 Euro) und diverse Ausstattungsgegenstände (1200 Euro). 2800 Euro Ausstattung Beachvolleyball-Feld (800 Euro), diverse Ausstattungsgegenstände und Beitrag lfd. Unterhalt (2000 Euro). - 2010: 5200 Euro Ergänzungen/Halterungen für Rückenschwimmen am Schwimmerbecken (3700 Euro), diverse Ausstattungsgegenstände (1500 Euro). 4200 Euro Ankauf Bodensauger (2670 Euro) für Kinderplanschbecken und 10 Sonnenliegen (1530 Euro), 3100 Euro, Rückführung des Messwassers in der Badewassertechnik (1000 Euro), Rasensprenger und diverse Ausstattungsgegenstände (2100 Euro). - 2011: 10 850 Euro Anlagenbänke (4700 Euro), Hochdruckreiniger und Garderobensitzbänke (1500 Euro), Materialkosten für die Erneuerung des Holzzaunes (2900 Euro). - 2012: 9150 Euro Kostenanteil Beschichtung zwei Schwallwasserbehälter (4000 Euro, Gesamtkosten 8300 Euro),Erneuerung Einfassung Beachvolleyballfeld (2000 Euro), diverse Ausstattungsgegenstände. - 2013: 2000 Euro Errichtung eines Geländers am 3-Meter-Sprungturm. 9000 Euro Umbau Heizungsregelung für das Kinderplanschbecken (Gesamtkosten 10 802 Euro), 10 000 Euro Errichtung einer Photovoltaikanlage mit 11,0 kWp auf dem Kassenhäuschen (Gesamtkosten 10 904 Euro) mit Montage in Eigenleistung. - 2014: 10 000 Euro Errichtung von 2 Treppenanlagen für 3-Meter Sprungturm und Wasserrutsche Nichtschwimmerbecken. - 2015: 9000 Euro Errichtung eines Piratenschiffes für den Kleinkinderbereich, 1000 Euro Zuschuss für Ausstattungsgegenstände/lfd. Unterhalt. (pz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.