Karate-Sparte ohne Nachwuchssorgen
Eine der stärksten Abteilungen

Bei der Feier der TVW-Karate-Abteilung sind auch treue und engagierte Mitglieder der Sparte ausgezeichnet worden. Im Bild die Karatelehrer Andrea Zeitler (rechts) und (von links) Klaus Zeitler mit den geehrten Mitgliedern Walter Appl, Anton Bohl und Benjamin Fischer. Bild: hrö
Vermischtes
Waldsassen
22.01.2016
43
0

Die fernöstliche Kampfsportart bleibt im Trend. Dies zeigte sich kürzlich bei der Jahresabschlussfeier des Karate-Dojo. Dort waren auch die Eltern der Mädchen und Buben in der Kindergruppe mit dabei.

Dojo-Leiter Klaus Zeitler bezeichnete die Sparte Karate als eine der stärksten Abteilungen im Turnverein Waldsassen (TVW) - mit 66 Aktiven und 22 passiven Mitgliedern. Zeitler berichtete, dass die Aktiven des Karate Dojo wieder an mehreren Lehrgängen in ganz Bayern teilgenommen haben. Trainer waren Strauß (6. Dan), Oblinger (7. Dan) Ratschke (7. Dan). Im Juli fanden im Karate-Dojo Waldsassen eine Gürtelprüfung/Kyu-Prüfung für Kinder und Erwachsene statt. Die Kinder durften in drei Kategorien ihr Können zeigen. Die Grundschule (Kihon) wurde wie die Kata (stilisierter Kampf) einzeln vorgetragen. Im Kumite (Partnerübung) wurden die Techniken am und mit dem Partner gezeigt. Insgesamt haben 15 Kinder die Prüfung mit Erfolg bestanden. Besonders erwähnte Karatelehrer Zeitler die hervorragende Leistung bei der Prüfung der Erwachsenen von Julia Fröhlich. Super war auch wieder das alljährliche Zeltlager am Schloppacher Hang und der Grillabend auf der Terrasse bei Zeitlers an der Konnersreuther Straße.

Der Prüfung zweiter Teil


Zeitler gratulierte Jochen Rosner zum bestanden zweiten Teil der Prüfung zum C-Trainer in Karate. In 95 Übungseinheiten konnte er, Rosner, seine Kenntnisse als zukünftiger Trainer vertiefen. Neben einer praktischen und einer mündlichen Prüfung musste er schriftlich eine theoretische Prüfung ablegen. Der Höhepunkt war eine Lehrprobe, die er im Vorfeld ausführlich schriftlich auszuarbeiten war.

Weitere Trainer


Genauso erfreulich ist, dass Marco Pilsak, Benjamin Fischer und Franz Stierstorfer sich ebenfalls bereit erklärt haben die Ausbildung zum C-Trainer zu absolvieren. Den ersten Teil (Grundkurs) haben sie bereits an den letzten beiden Wochenenden im Dezember hinter sich gebracht. Mit dem zweiten Teil (Aufbaukurs) wird das Trio 2016 die Ausbildung vervollständigen. "Wir freuen uns über das Interesse am Karate-Dojo und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Prüfung", erklärte der Dojo-Leiter. Für langjährige Mitgliedschaft und Verdienste um das Karate-Dojo Waldsassen ehrten die beiden Karatelehrer Klaus und Andrea Zeitler die Mitglieder Walter Appl, Anton Bohl und Benjamin Fischer mit einer Dankurkunde des Deutschen Karatebundes. Zeitler dankte allen, die durch ihren aktiven Einsatz seit Jahren Karate selbstlos an die Schüler vermitteln.

Seinen besonderer Dank sprach Zeitler für die Unterstützung durch die Stadt Waldsassen und durch den Landkreis Tirschenreuth sowie im Vorstand des TVW aus. Ohne diese, sagte der Leiter, wäre ein Karate-Training in dieser Form nicht möglich.
Wir freuen uns über das Interesse am Karate-Dojo und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Prüfung.Klaus Zeitler über die künftigen Trainer in den eigenen Reihen
Weitere Beiträge zu den Themen: TVW (3)Karate-Dojo (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.