Koordinator des Rettungsschiffes Sea-Eye berichtet im Kunsthaus über Aktionen
Mehr als 5000 Menschen gerettet

Vermischtes
Waldsassen
23.11.2016
16
0

Nicht nur für Flüchtlingshelfer interessant ist ein Vortrag am Donnerstag, 24. November, um 19.30 Uhr. Beim Verein Kunsthaus Waldsassen ist der gebürtige Floßer Dr. Wilfried Schnappauf zu Gast. Der Crew-Koordinator der Sea-Eye berichtet über das Regensburger Seenotrettungsschiff. Der Eintritt ist frei.

Schnappauf war selbst bei Einsätzen des ehemaligen DDR-Fischerkahns dabei. Der Verein Sea-Eye hat das Ziel, Flüchtlinge bei ihrer Überfahrt über das Mittelmeer vor dem Ertrinken zu retten. Dabei kommt es immer wieder zu dramatischen Erlebnissen, von denen ein Lichtbildervortrag und ein Film berichten. Das ermöglicht einen realistischen Blick dorthin, wo brutale Schleuser täglich die Angst der Kriegsflüchtlinge ausnutzen und in völlig unzureichenden Booten in den möglichen Tod schicken. Wären da nicht die Rettungsschiffe, die alle ehrenamtlich auf eine gefährliche Mission gehen für die Menschlichkeit. Seit Beginn der Einsätze im April hat die Besatzung schon mehr als 5000 Menschen gerettet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.