Manche Überraschung für Landfrauen
Nummer unterm Kuchenteller

Petra Hager bei ihrem Vortrag beim Landfrauen-Faschingskränzchen im Jugendheim-Festsaal. Bild: kgg
Vermischtes
Waldsassen
09.02.2016
51
0

Alleine zur Gaudi war das Faschings-Kaffeekränzchen der Landfrauen nicht gedacht: Im Jugendheim-Festsaal gab's vor allem einen Vortrag. Dennoch blieb nicht die eine oder andere Überraschung aus.

Großen Zuspruch fand das Faschings-Kaffeekränzchen der Landfrauen im Katholischen Jugendheim. Mit im Mittelpunkt stand heuer ein Vortrag mit dem Thema: "G'sund bleiben - was kann ich dafür tun? - Oder kann ich dafür etwas tun?" mit Petra Hager von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau.

Stellvertretende Kreisbäuerin Irmgard Zintl freute sich stellvertretend für das Organisationsteam der Ortsbäuerinnen aus dem Bereich Mitterteich und Waldsassen, dass so viele Gäste gekommen waren. Irmgard Zintl bedankte sich unter großem Applaus bei den Ortsbäuerinnen für das großartige Kuchenbuffet; der Erlös soll wieder einem sozialen Zweck zugeführt werden. Irmgard Zintl wies noch auf eine besondere Verlosung hin. Sie hatte vor Beginn bei den eingedeckten Tischen unter verschiedene "Kuchen-Teller" eine Nummer versteckt, für die man sich vor dem Nachhauseweg einen Überraschungs-Gewinn abholen konnte. Referentin Petra Hager informierte die Frauen darüber, was sie für eine gute Gesundheit selber daheim tun können und was gut tut. Für ihre Ausführungen, die die Referentin auch mit Humor gewürzt hatte, bekam sie nicht nur viel Applaus, sondern von den Ortsbäuerinnen auch einen "Gesundheits-Korb" mit regionalen Produkten überreicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Landfrauen (33)Kaffeekränzchen (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.