Martins-Fest des Kinderhauses St. Michael
„Mantel-Szene“ der Höhepunkt

Kinder begleiteten das Spiel in der Basilika mit Versen. Sitzend Jacob Hesl in der Rolle des Bettlers sowie ganz rechts neben dem Kreuz Johann Lindinger als Sankt Martin. Er hatte zu Ehren von Jesus Schwert und Rüstung abgelegt. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
15.11.2016
78
0

Mädchen und Buben des katholischen Kinderhauses St. Michael feierten am Freitagabend zusammen mit ihren Eltern und unzähligen Schaulustigen das Fest des Heiligen Martin. Dieses Jahr mit dabei waren auch die Kinder der ersten Klassen der Grundschule.

Laternenzug zur Basilika


Den Laternenzug vom Kinderhaus zur Basilika führte Stadtpfarrer Thomas Vogl zusammen mit dem Heiligen Martin und dem Bettler an. Die musikalische Begleitung übernahm die Münchenreuther Bauernkapelle. Markus Scharnagl vom Pfarrgemeinderat untermalte den Martinszug mit besinnlichen Texten und Gebeten. Die anschließende Martinsandacht gestalteten die Kinder des Kinderhauses St. Michael gemeinsam mit Stadtpfarrer Thomas Vogl mit Liedern und Gebeten.

Höhepunkt war das Spiel mit der berühmten "Mantel-Szene", die von den Kindern zu Ehren des Heiligen nachgespielt wurde. Zum Schluss gab es für jedes Kind ein Martinshörnchen. Der Abend klang nach der Andacht am Basilikaplatz aus - bei Glühwein, Kinderpunsch und warmen Leberkäs-Semmeln, die der Elternbeirat zum Verkauf anbot.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderhaus St. Michael (6)Sankt Martin (63)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.