„McRiS“ mit selbst hergestelltem Grünkernbratling
„Gesundes Kochen“ auf dem Stundenplan

Gesunde "McRiS" gab's jetzt für die Schüler als Spezialität. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
15.11.2016
30
0

Etwas Gesundes zur Pause anzubieten, was zudem für Jugendliche attraktiv ist: Die Arbeitsgemeinschaft "Gesundes Kochen" an der Realschule im Stiftland (RiS) bot Mitschülern jetzt während der Pause "McRiS" mit selbst hergestelltem Grünkernbratling als Veggie-Patty an. Dazu wurde auf Wunsch ein Bananen-Shake gereicht. Unterstützt wurde das Projekt durch die AOK. Die Idee hierfür in der Steuergruppe "Gute Gesunde Schule", ein Landesprogramm des Kultusministeriums, an dem die Schule seit dem Schuljahr 2014/15 für mehrere Jahre teilnimmt. "Zentrales Anliegen ist unter anderem, den Schülern Obst und Gemüse als gesunde Lebensmittel auf attraktive Weise näher zu bringen", heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit dem Schuljahr 2016/17 wurde an der Realschule im Stiftland die Arbeitsgemeinschaft (AG) "Gesundes Kochen" mit drei Schulstunden pro Woche eingeführt. Ziel dieser AG ist, den Schülern die Zubereitung der eigenen Nahrung mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Dabei geht es um ernährungsphysiologische und sensorische Aspekte sowie um Fragen der Sozialverträglichkeit und Ressourcenschonung. Besonderer Wert wird auf die Verarbeitung saisonaler und regionaler Produkte gelegt.

Der Mitteilung zufolge stehen dabei Verarbeitungsweisen, "...die unserer modernen Welt Rechnung tragen, im Zentrum der Kochpraxis". Dazu gehört auch der Einsatz multifunktionaler Arbeitsgeräte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.