Nach Starkregen: Dorf-Feuerwehren gefordert
Braune Brühe

Der Hundsbach, der durchs gleichnamige Dorf fließt, schwoll in den vergangenen Tagen so stark an wie lange nicht mehr. Bild: privat
Vermischtes
Waldsassen
03.06.2016
132
0

Die Niederschläge in den vergangenen Tagen bescherten den Feuerwehren im Stadtgebiet eine Reihe von Einsätzen: Am Mittwoch und am Donnerstag gab es für die freiwilligen Helfer gut zu tun - vor allem in den Dorfgemeinden.

In Kondrau ist am Donnerstagabend der Lodermühlweg überflutet worden. Dank der Helfer konnte aber der Schlamm, der über die Felder vorbei am Vereinsgelände der Sportfreunde in Richtung Dorf drängte, in Gräben geleitet werden. Bereits am Mittwoch waren nach den Worten von Tobias Tippmann, Kommandant der Feuerwehr Waldsassen, die Helfer vor allem entlang der bayerisch-tschechischen Grenze gefordert. Nach Starkregen waren mehrere Anwesen überflutet worden.

In Hundsbach schwoll der sonst kleine Bach so stark an wie lange nicht mehr: Braune Brühe überflutete angrenzende Flächen und lief in Keller. In Pechtnersreuth hatte der Boden die enormen Niederschläge nicht mehr aufnehmen können, worauf sich eine Schlammflut bildete. In Münchenreuth musste kurzzeitig wegen Überflutung die Hauptstraße durchs Dorf gesperrt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.