Percussion-Kurs
Alles was Töne macht

Beim Percussion-Kurs mit Andreas Bauer (links) sind die Kinder mit Eifer dabei. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
29.11.2016
23
0

Im Rhythmus-Fieber befinden sich Schüler der Mittelschule seit Oktober des neuen Schuljahres. Innerhalb des pädagogischen Zusatzangebots für gebundene Ganztagesklassen dürfen Kinder und Jugendlichen einen Percussion-Kurs besuchen. Für die professionelle und besonders kreative Leitung konnte Musiker und Musikpädagoge Andreas Bauer gewonnen werden. So erlernen die Schüler Grundlegendes über Notenwerte und den Umgang mit Schlaginstrumenten. Ganz besonders steht dabei auch die Experimentierfreude und die Freude am gemeinsamen Musizieren im Vordergrund. So darf alles was Töne macht zum Experimentieren verwendet und mitunter auch zweckentfremdet werden. Body-Percussion hat dabei im Unterricht genauso Raum wie das Trommeln mit Besenstielen auf Mülltonnen und Rohren mit unterschiedlichen Durchmessern. All dies ist die Vorarbeit für Schul-Percussion-Gruppen, die ausgestattet mit Djemben und Kuhglocken für ihre begeisterten Zuhörer kleine Rhythmusstücke zum Besten geben. Die klasseneigene Zusammenstellung eines "Stomp", welcher sich von den stark rhythmisierten Stampftänzen der nordamerikanischen Ureinwohner ableitet und einiges Improvisationstalent erfordert, bleibt dabei den Neuntklässlern vorbehalten. Mit enormer Motivation und Konzentration sind die Kinder und Jugendlichen in ihren Rhythmik-Kursen bei der Sache. Dass Rhythmus ins Blut geht und noch eine ganze Weile nachklingt, zeigt die außerordentlich positive Atmosphäre und Freude beim Musizieren mit dem Kursleiter. "Ganz von selbst entwickeln dabei die Schüler großes Interesse an den verschiedensten Schlaginstrumenten und werden ... dabei unterstützt, zu einer eingeschworenen Gemeinschaft zusammenzuwachsen", heißt es in der Pressemitteilung.

Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule Waldsassen (23)Ganztagesklassen (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.