Polizei stellt vermehrt verbotene Silvesterböller sicher
1000 Knaller im Kofferraum

Nicht gut genug versteckt waren die Silvesterböller, die den Fahndern im Kofferraum ins Auge fielen. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
24.11.2016
32
0

Einen Großeinkauf an Silvesterböllern starteten zwei junge Männer aus Baden-Württemberg. Sie fuhren am Sonntag in aller Frühe nach Tschechien und kauften auf einem Asiamarkt über 1000 Stück der verbotenen Kracher. Ausgeschlafen hatten allerdings auch die Schleierfahnder der Polizei. Sie entdeckten die Böller, die im Kofferraum hinter einer großen Bassbox und in der Mulde für das Reserverad versteckt waren. Bei den beiden Männern wird das Silvesterfeuerwerk diesmal wohl kleiner ausfallen, da sie mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen müssen. Insgesamt werden in diesen Tagen wieder vermehrt unzulässige Böller sichergestellt. Obwohl sie vom Verbot wissen, lassen sich Reisende immer wieder zu einem Kauf hinreißen. Die Polizei warnt eindringlich davor, diese Böller nach Deutschland zu bringen.

Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2687)Silvesterböller (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.