Premiere für Kommandant Michael Richtmann
Mit Vollgas durchs erste Jahr

Langjährige und verdiente Mitglieder ehrte die Feuerwehr Kondrau. Von links Jonas Kunz, Kommandant Michael Richtmann, Gerd Schwientek, Vorsitzender Bernhard Müller, Josef Rösch und Bürgermeister Bernd Sommer. Bild: kro
Vermischtes
Waldsassen
17.02.2016
133
0

Anfang 2015 gewählt worden ist der jetzt 24-jährige Michael Richtmann: Der Kommandant der Feuerwehr gab seinen ersten Rechenschaftsbericht. Dabei zeigte sich: Die Palette der Aufgaben ist äußerst vielfältig.

Kondrau. Zu 15 Ernstfällen sind die Kondrauer Feuerwehrler gerufen worden - davon zehn technische Hilfeleistungen und ein Brand. Der war jedoch schon vorm Eintreffen der Wehr gelöscht. Bei den Hilfeleistungen handelte es sich hauptsächlich um Verkehrsunfälle, wie die Bergung eines Schwerlastfahrzeugs.

Gemeinsame Übungen


Im vergangenen Jahr, so Richtmann bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Sommer (wir berichteten), standen für die 43 Aktiven zudem 15 Übungen und Unterrichte auf dem Programm, darunter die gemeinsam mit der Pleußener Wehr durchgeführte Pfingstmontags-Übung, Ein Höhepunkt auch eine Übung auf dem Gelände der Deponie in Steinmühle gewesen, zusammen mit den Pleußener und Mitterteicher Brandschützern. Richtmann berichtete ferner davon, dass zahlreiche Aktive an Fortbildungslehrgängen, teils in Regensburg, teilgenommen haben, Zwei Gruppen stellten sich dem Leistungsabzeichen, sechs Aktive machten den Feuerwehr-Führerschein.

Jugendwart Alexander Kolb verwies darauf, dass die Jugendgruppe aktuell acht Mitglieder habe. 2015 fanden neun Übungen statt, dabei wurden unter anderem die Verkehrsabsicherung, die Bedienung der Kübelspritze und das Kuppeln der Saugleitung behandelt. Bei einer "Ramadama"-Aktion wurde das Dorfgebiet von Unrat befreit. Weiterer Schwerpunkt: Die Vorbereitung auf den Wissenstest, alle acht Teilnehmer bestanden die Prüfung. Mit Jacob Müller, Maximilian Frank und Philipp Lenz, wurden drei Feuerwehranwärter aufgenommen. Maximilian Frank war zudem aktivster Feuerwehranwärter. Vorsitzender Bernhard Müller bezifferte den Mitgliederstand auf 273 Personen, davon 29 Ehrenmitglieder. Im Rückblick nannte Müller die Beteiligung am Waldsassener Bürgerfest. Der Umsatz aber sei nicht besonders groß- und bei heißen Temperaturen Currywurst weniger gefragt gewesen.

Keine "Kirwa im Stodl"


Zum dritten - und wohl zum letzten Mal - fand die "Kirwa im Stodl" statt. Wegen es geringen Interesses werde es 2016 keine Neuauflage geben, informierte der Vorsitzende. Müllers Dank galt der guten Zusammenarbeit unter den Kondrauer Vereinen - zum Wohl und zur Stärkung der Dorfgemeinschaft. Einen Einblick in die Finanzen gewährte Kassierer Gerhard Heinrich. Bürgermeister Bernd Sommer verwies auf ein arbeitsreiches Jahr für die Wehr, lobte besonders den jungen Kommandanten Michael Richtmann. Er habe mit "Vollgas" in seinem ersten Jahr gearbeitet. Der Bürgermeister appellierte an alle Mitglieder Richtmann zu unterstützen. Denn alleine könne er die vielfältigen Aufgaben nicht meistern. "Die Feuerwehr ist uns lieb und teuer", sagte Sommer und erklärte, die Unterstützung der Stadt sei auch in Zukunft sicher. (Info-Kasten)

Ehrungen für aktive und fördernde MitgliederDer junge Feuerwehrkommandant Michael Richtmann dankte ausdrücklich allen Aktiven für die rege Übungs- und Fortbildungsbereitschaft, ehe er Christoph Frank, Jonas Kunz und Fabian Meier in die aktive Wehr übernahm. Anschließend zeichnete der Kommandant Christoph Frank, Jonas Kunz und Max Lenz für 5 Jahre aktiven Dienst aus. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurde ferner Alexander Kolb geehrt. Ehrungen gab es auch für die aktivsten Mitglieder Alexander Kolb, Michael Lang und Florian Rösch. Ein besonderes Lob und ein kleines Geschenk erhielt für seine Hausmeisterdienste Josef Thoma. Richtmann verwies abschließend darauf, dass er in diesem Jahr einige Aufgaben delegieren werde. Die Aufgaben seien doch enorm vielfältig und daher alleine kaum zu meistern, sagte Richtmann. Im Verlauf der Versammlung sind außerdem geehrt worden: Markus Lochner, Hubert Heinzl und Jörg Fischer für 25 Jahre Mitgliedschaft, außerdem Gerd Schwientek und Josef Rösch für 40 Jahre Mitgliedschaft. Sie erhielten die Goldene Ehrennadel. Adolf Hart, der seit 50 Jahren der Kondrauer Wehr als Mitglied die Treue hält, war zum Ehrenmitglied ernannt worden (wir berichteten). Ebenfalls neues Ehrenmitglied ist Andreas Kutzer, der allerdings bei der Versammlung nicht anwesend war. Seine Ehrung wird nachgereicht. (kro)
Die Feuerwehr ist uns lieb und teuer.Bernd Sommer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.