Realschüler in der Umweltstation
Wasser-Geheimnisse

Für die Gewässeruntersuchungen mussten die Jungs in die Wondreb.
Vermischtes
Waldsassen
30.07.2016
18
0

Wie steht es um die Gesundheit unserer Gewässer und was lässt sich darüber herausfinden? Schüler der Realschule im Stiftland prüften dies an der Umweltstation. Die jungen Forscher wurden von ihren Biologielehrern Tobias Witwer und Thomas Baumgärtner begleitet. Unterstützend stand ihnen das Team der Umweltstation Waldsassen zur Seite. Mit Lupen, Keschern, Bestimmungsbüchern, Messinstrumenten und Zollstock entlockten die Achtklässer den heimischen Gewässern ihre Geheimnisse.

In drei Stationen befassten sich die jungen Leute mit verschiedenen Methoden der Gewässergütebestimmung. Spiel und Spaß standen im Vordergrund: Die Schüler erprobten etwa, wie sich ein Fluss mit Bierkästen und Teamwork queren lässt. Die Forscher wurden von zwei Praktikanten der Umweltstation betreut - Johanna Marx (Studentin Forstwissenschaft und Resourcenmanagement an der TU München) und Lukas Deiting (Sozialgeograph). Außerdem stand Rebecca Stuhrmann den Schülern zur Seite, die noch bis September ein Freiwilliges Ökologisches Jahr an der Umweltstation ableistet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.