Realschülerinnen erleben in Berlin interessante Zeit
Treffen mit dem Vizekanzler

Die Mädchen der Realschule der Zisterzienserinnen vorm Brandenburger Tor. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
07.05.2016
37
0

50 Mädchen aus den 9. Klassen der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen unternahmen mit ihren Lehrkräften Gerhard Skupin, Johann Ertl und Rektorin Kerstin Reiter eine viertägige Studienfahrt nach Berlin. Nach einem Zwischenstopp in Wittenberg erlebte die Gruppe schon am Anreisetag die historische Seite Berlins bei einem geschichtlichen Spaziergang.

Auf dem politisch-geschichtlichen Programm standen in den nächsten Tagen die Berliner Mauer, der Gang durch das Holocaust-Denkmal, ein Info-Gespräch auf der Besuchertribüne des Deutschen Bundestages, die Besichtigung des Reichstags mit Kuppel, eine Führung durch ehemalige Häftlinge im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen und ein Besuch im Bundeskanzleramt - ein besonderes Erlebnis, "... da die jungen Damen dort zufällig auf den Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel trafen", wie es in der Pressemitteilung heißt. Die Besuchstermine im Bundestag und im Kanzleramt hatte das Büro von MdB Albert Rupprecht ermöglicht.

Touristische Erlebnisse waren eine Stadtrundfahrt, der Einkaufsbummel auf dem Kurfürstendamm, dem Alexanderplatz und dem Potsdamer Platz und der Besuch des Musicals "Hinterm Horizont".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.