Reha-Klinik bestens gerüstet

Es gibt Neues in der orthopädischen Rehaklinik Waldsassen. Unser Bild zeigt von links: Chefärztin Elisabeth Eißner, Achim Riepl vom Sanitätshaus, Heidi Kappauf und Christian Jerassek von der Reha sowie Erika und Tanja Schneider von der Wasserwacht Waldsassen. Bild: kdi
Vermischtes
Waldsassen
01.08.2016
221
0

Gleich drei Neuerungen hat die Leiterin der orthopädischen Reha-Klinik Waldsassen zu vermelden. Das "Reha-Abc" ist fertiggestellt, ein Sanitätshaus stellt Leihschuhe und die Wasserwacht erhält eine Spende für die Unterstützung bei einer Rettungsübung.

Als eine große Hilfe bezeichnete Chefärztin Elisabeth Eißner das "Reha-Abc". Damit sei den Patienten eine Dokumentation an die Hand gegeben, in der von A bis Z alles nachzulesen sei, was für den Reha-Aufenthalt wichtig sei. Die Chefärztin bedankte sich bei allen Mitarbeitern, die an der Erstellung beteiligt waren. Die Teamarbeit und die ständige Qualitätsverbesserung bezeichnete sie als die großen Stärken der Einrichtung.

Leihschuhe


Der Dank der Leiterin gebührte einem Sanitätshaus, das sich bereiterklärt hat Leihschuhe zur Verfügung zu stellen. "Ich brauche Schuhe" sei nicht nur der klassische Wunsch vieler Frauen, sondern auch ihr eigener an das Sanitätshaus. Eißner erklärte dazu, dass es nicht selten wäre, dass die Schuhe, die die Patienten von zu Hause mitbringen, nicht passten, weil zum Beispiel die Füße angeschwollen seien.

Das Sanitätshaus stellte jetzt sechs Paar hochwertige, feste und gut verstellbare Schuhe in verschiedenen Größen zur Verfügung. Die werden den Patienten leihweise überlassen, bis eigene Maßschuhe fertiggestellt sind oder die eigenen Schuhe durch die Therapie wieder gut passen. Durch die Leihgabe sei die Mobilität der Patienten vom ersten Tag an gewährleistet.

Wasserwacht unterstützt


Eine Rettungsübung mit dem gesamten Team im Bewegungsbad brachte die notwendigen Erkenntnisse für einen Notfall-Plan, der dazu beitragen soll, künftig die Versorgung von Notfällen im Bewegungsbad zu optimieren. Dank zollte Chefärztin Elisabeth Eißner der Wasserwacht Waldsassen für eine wirklich vorbildliche Begleitung bei der Rettungsübung. "Schwimmen und Übungen im Wasser sind mit die besten Sportarten für Rehapatienten auch im Anschluss an die Rehabilitation", erklärte die Medizinerin.

"Selbständig zurück in den Alltag - auch mit Wassersport", das Motto der orthopädischen Reha habe sich mit dem der Wasserwacht Waldsassen , "... aus Spaß am Sport, aus Freude am Helfen", bestens vereint.

Dafür überreichte die Chefärztin an die Wasserwachts-Vorsitzende Erika Schneider eine Spende von 150 Euro für die vielfältigen und wichtigen Aufgaben der Wasserwacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldsassen (185)Orthopädische Reha (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.