SF Kondrau blickt auf Jahr zurück
"Alte Herren" helfen gerne

Vermischtes
Waldsassen
05.02.2016
12
0

Spielleiter Mathias Scherbl bezeichnete Jürgen Schmidkonz als "Glücksfall für die Sportfreunde". Sie dürfen sich freuen: Der Trainer bleibt den Kondrauern in der nächsten Saison erhalten.

Bereits im Oktober vergangenen Jahres habe Schmidkonz dem Kreisligisten zugesagt, erklärte Markus Härtl. Er verlas den Bericht von Scherbl. Er war zur Jahreshauptversammlung (wir berichteten) verhindert. Dabei lobte Scherbl Schmidkonz in den höchsten Tönen. "Er passt zu uns wie die Faust aufs Auge. Er trainiert stets mit vollstem Einsatz und hat es geschafft aus unseren Spielern eine erfolgreiche Einheit zu formen." Aktuell belegt mit 32 Punkten die erste Mannschaft in der Kreisliga den siebten Platz.

Neun Spiele, sieben Siege


Sieben der letzten neun Spiel wurden gewonnen, darunter gegen den Tabellenzweiten aus Rehau und gegen Spitzenreiter TSV Thiersheim. Mit Stefan Bauer (TSV Konnersreuth) habe sich in der Winterpause ein weiterer Spieler den Sportfreunden angeschlossen. Weniger gut läuft es dem Bericht zufolge bei der 2. Mannschaft in der Kreisklasse. Der Klassenerhalt wäre wohl kaum mehr machbar, wie es hieß. Immer wieder fehlten Spieler; eine konstante Leistung wäre nicht möglich.

Einsätze in der "Zweiten"


Härtl dankte ausdrücklich den A-Junioren und den "Alten Herren", die immer wieder mal aushelfen. In der laufenden Saison seien bisher schon 55 Spieler in der "Zweiten" zum Einsatz gekommen. Die restliche Rückrunde solle mit Anstand zu Ende gebracht werden. Über die Arbeit in der Jugendabteilung mit aktuell 160 Spielerinnen und Spieler berichtete Harald Kosalla. Alleine im Nachwuchs- und im Hobby-Damen-Bereich fallen im Spielbetrieb eine Saison rund 130 Spiele an.

Kosalla nannte im Rückblick einige Höhepunkte - etwa den Besuch des DFB-Mobils und den Gewinn des ersten Preises der bayerischen Sportjugend in Form von neuen Trikots. Am Flösserpokal-Turnier in Wolfratshausen nahmen die Sportfreunde mit zwei E-Junioren-Mannschaften teil. Jörg Müller, Leiter der Alten Herren, bedauerte in seinem Bericht, das von 13 angesetzten Spielen sieben abgesagt werden mussten, hauptsächlich wegen Personalmangel. Viele AH-Spieler mussten in der "Zweiten" aushelfen, begründete Müller die Situation. Weiter wies er darauf hin, dass die B-Senioren Hallenkreismeister wurden. Auch das Jubiläumsturnier der SpVgg Wiesau wurde gewonnen. Ein Höhepunkt sei das Wanderwochenende in Ruhpolding gewesen, zudem betonte er, dass sich die "Alten Herren" auch an vielen Arbeitseinsätzen beteiligt haben.

Auch die Männer dürfen


Manuela Schnurrer, Leiterin der Damengymnastik-Sparte, verwies auf die Aerobic-Stunden am Montagabend und auf Step-Aerobic am Dienstagabend, jeweils in der Schulturnhalle der Grundschule. In der Ferienzeit und in den Sommerwochen ist Walking angesagt. Abschließend betonte sie, dass sie sich über weitere Frauen sehr freuen würde, aber auch Männer dürften kommen.

Spieler und FunktionäreKreisspielleiter Klaus Helgert durfte danach mit dem Sportfreunde-Vorsitzenden Wolfgang Hetz langjährige Spieler und Fußballfunktionäre ehren. Für 150 Spiele im SFK-Trikot wurde Johannes Brunner, für 250 Spiele Christian Lanz, für 350 Spiele Matthias Rosner und gar für 550 Spiele wurde Markus Härtl ausgezeichnet. Zudem erhielten Dieter Illmann und Harald Kosalla für ihr langjähriges Mitwirken in der Nachwuchsarbeit das BFV-Verbands-Jugend-Ehrenzeichen in Silber. Das gleiche Abzeichen, jedoch in Gold, erhielt Karl-Heinz Männer. Bernd Schmaus bekam die Verbands-Jugend-Ehrenmedaille in Silber überreicht. (kro)
Weitere Beiträge zu den Themen: SF Kondrau (20)Mathias Scherbl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.