Sportmediziner Stefan Pecher hält Vortrag
Bewegung baut vor

Vermischtes
Waldsassen
24.01.2016
13
0

"Früher war ich Stammgast bei den Skihaserl-Bällen in Waldsassen", verriet Stefan Pecher. Doch des Faschings wegen war der Sportmediziner aus Fichtelberg nicht nach Kondrau gekommen.

Kaum fassen konnte das Gasthaus Sommer die vielen Besucher, die zum Vortrag mit Stefan Pecher gekommen waren. Der Teamarzt der deutschen Nordischen Ski-Nationalmannschaft referierte über Arthrose und ihre Behandlung. Eingeladen hatten die Landfrauen des Bayerischen Bauernverbandes. Ortsbäuerin Rita Heinrich freute sich über den großartigen Besuch - darunter auch stellvertretende Kreisbäuerin Irmgard Zintl. "Ich bin überwältigt von diesem Besuch", begann Stefan Pecher seinen rund einstündigen Vortrag. Pecher erläuterte, dass Arthrose ein Verschleiß an Gelenken ist- zurückzuführen größtenteils auf Altersabnützung, etwa durch schwere körperliche Arbeit. Daneben förderten weitere Faktoren die Krankheit. "Frauen bekommen Arthrose oft in den Fingern, während es bei Männern meist in den Kniegelenken ausbricht", erklärte der Sportmediziner. "Wer springt denn gerne von Leitern, oder von Ladeflächen von kleinen Lastwägen herunter - die Männer." Pecher wusste zudem, dass eine Vielzahl von Knieverletzungen auch vom Fußball herrührt, die oftmals erst spät auftauchen.

Regelmäßige Bewegung sei sicher ein gutes Gegenmittel und verringere das Risiko an Arthrose zu erkranken. Ein Problem sei Übergewicht. "Ein Knie ist halt nun mal nur für 80 bis 90 Kilogramm ausgerichtet und nicht für mehr." Auch alte Heilmittel könnten helfen - etwa Krautwickel.
Ein Knie ist halt nun mal nur für 80 bis 90 Kilogramm ausgerichtet und nicht für mehr.Stefan Becher über den Zusammenhang von Übergewicht und Arthrose

Wer springt denn gerne von Leitern, oder von Ladeflächen von kleinen Lastwägen herunter - die Männer.Stefan Pecher
Weitere Beiträge zu den Themen: Gasthaus Sommer (2)Stefan Pecher (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.