Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Waldsassen
Tango zum Auftakt

Natur kann auch bei ungemütlichen Bedingungen Spaß und Freude bereiten. Dies lernen Kinder bei verschiedenen Bildungsangeboten in der Umweltstation. Bilder: hfz (2)
Vermischtes
Waldsassen
02.01.2016
90
0

Insgesamt 132 Angebote umfasst das Jahresprogramm 2016 der Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum Abtei Waldsassen (KuBZ). Die Themenvielfalt erstreckt sich über die Bereiche Religion, Musik, Kultur, Natur und Bildung.

Ferdinand Sperber, Geschäftsführer der Stiftung, präsentierte die Veranstaltungsreihe zusammen mit Michael Selinger, dem Leiter der Umweltstation. Mit dabei war auch Schwester Sophia Schlembach als Vertreterin von Äbtissin Laetitia Fech. Schwester Sophia ging auf die im Programmheft enthaltenen Veranstaltungen des Klosters ein.

Nach dem Erfolg des Wiener Abends im vergangenen Jahr lädt die Abtei am 30. Januar zu einem "argentinischen Abend mit Spezialitäten-Menü" bei Tangomusik ein. Weiter festgehalten wird auch an der "Frühjahrs-Pilgerwanderung rund um Waldsassen" im April, der Marienandacht zu Maria Himmelfahrt im Klostergarten und auch an den übers Jahr verteilten "Aus-Zeit und Geist-Zeit"-Terminen. Die Anzahl der Teilnehmer sei inzwischen von anfänglich 20 auf über 100 gesteigert worden.

Je nach Voranmeldung hierzu ist am 9. und 10. Juni ein Seminar mit Äbtissin Dr. M. Hildegard Brem vom Kloster Mariastern/Österreich geplant. Zum festen Programmpunkt gehört der "Aufbaukurs Gregorianik" der schon fast zu einem "Selbstläufer" geworden ist, sagte Schwester Sophia.

"Sommer-Open-Air"


Wie Geschäftsführer Ferdinand Sperber auf das Programm 2016 näher eingehend ausführte, finden 55 Veranstaltungen religiöser, musischer und kultureller Art statt. Als musikalisches Glanzlicht stellte Ferdinand Sperber das "Sommer-Open-Air" im Juli auf der Bühne im Klostergarten heraus: Interpreten sind Andreas Döllinger, Anna Span und Oliver Ernstberger. Karten sind in der Tourist-Info erhältlich.

Die Umweltstation präsentiert selber ein vielfältiges Angebot zum aktuellen Modellangebot "Gärten im Wandel - Waldsassen is(s)t nachhaltig und interkulturell" sowie verschiedenen Umweltthemen und wird mit insgesamt 77 Veranstaltungen, einschließlich der Terminen des zertifizierten Kräuterführerkurses den Großteil des KuBZ gestalten. Zudem wird es auch ein Basisprojekt "Umweltbildung" geben, mit einem vielseitigen Angebot für Schulen, Kindergärten, Kinderhäusern und Erziehern im Bereich Umweltbildung.

Klostermedizin


Die "Klostermedizin" findet auch 2016 ihren Platz im Terminkalender und auch "Hildegard von Bingen" und "Kneipp" werden weiter Bestandteil der Umweltstation sein. Wie der Geschäftsführer weiter ausführte, werden die Öffnungszeiten der Natur- und Erlebnisgartens der Umweltstation sowie die Eintrittspreise wie im Vorjahr bleiben. Angelika Wirth wird weiterhin Kindern in der Regenbogenbande die Natur näher bringen. Angedacht sei auch derartiges für Kinder im Vorschulalter zu machen, sagte Michael Selinger. (Im Blickpunkt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.