Viele Gläubige bei Andacht im Naturerlebnisgarten
Maria als Ratgeberin und Stern am Himme

Vermischtes
Waldsassen
18.08.2016
25
0

Viele Gläubige folgten am Feiertag "Mariä Himmelfahrt" der Einladung des Konvents der Abtei Waldsassen zu einer Marienandacht im Naturerlebnisgarten. Schwester Sophia freute sich über die große Zahl an Marienverehrern. Wenn man von Maria rede, sei man es gewohnt, Bilder zu gebrauchen und Vergleiche zu ziehen, um ihr besonderes Wesen zu beschreiben, sagte Schwester Sophia. Man nenne sie Königin, Trösterin, Quelle oder Rose ohne Dornen. Bei manchen Bildern brauche man als kritischer Mensch unserer Zeit schon eine plausible Erklärung, um damit umgehen zu können, so Schwester Sophia weiter. Es sei eben nicht leicht, das Unfassbare in einfachen Worten auszudrücken. Zu manchen Gedankenbildern habe man schwer Zugang. Das Bild vom Meerstern habe man Seefahrern zu verdanken. Diese seien es gewöhnt gewesen, die Sterne zu deuten, wenn sie den richtigen Weg auf den Ozeanen finden wollten. Auf ihren Reisen durch Wind, Wellen und Sturm, weit weg von Familien, Verwandten und Freunden, hätten sie sich in ihrer Not an eine Frau gewandt, die ihren Beistand allen gewährt, die sich bittend an sie wenden. Maria sei "ihr Stern am Himmel, ihre gute Fürsprecherin und Ratgeberin" gewesen, erklärte Schwester Sophia. "Maria vom guten Rat, so nennen wir die Mutter Jesu. So wie die Sterne am Himmel allen leuchten, so dürfen wir darauf vertrauen, dass sie allen mit ihrem Rat zur Seite steht, wenn wir auf das hören, was sie im Herzen zu uns spricht", sagte Schwester Sophia. Die gemeinsam von den Gläubigen gesungenen Marienlieder wurden von Schwester Felicitas auf der Gitarre begleitet. Bild: kgg

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.