Vierter Sieg für Robert Malzer

Vollen Einsatz zeigte hier Helmut Plommer beim Baumstammweitwerfen. Bilder: kro (2)
Vermischtes
Waldsassen
31.08.2016
69
0

Über deutlich mehr Teilnehmer als 2015 freute sich der Turnverein Waldsassen beim 86. Ringelfelsenfest. Der Tagessieg ging schon zum vierten Mal in Folge an Robert Malzer.

Nach 42 Sportlern im vergangenen Jahr wies das Teilnehmerfeld heuer 68 Personen auf. Mit dabei waren auch wieder einige Auswärtige und Stammgäste aus München. Nach der feierlichen, aber nicht ganz ernst gemeinten Vereidigung des Kampfgerichts starteten die Wettkämpfe. Beim Baumstammweitwerfen, beim Steinstoßen und im Standweitsprung waren Kraft und Technik gefragt. So muss sich etwa der Baumstamm im Flug überschlagen, ansonsten ist der Wurf ungültig. Nach seinen souveränen Auftritten in den Jahren 2013, 2014 und 2015 sicherte sich Robert Malzer mit 1760 Punkten auch diesmal wieder den Tagessieg und damit den entsprechenden Pokal. Trophäen gab es für alle Sieger in den jeweiligen Altersklassen. Jüngste Teilnehmerin war Katharina Kropf mit nur drei Jahren. Die Gesamtleitung lag wie schon im Vorjahr bei Claudia Friedrich und Michael Andörfer.

Auszug aus der Ergebnisliste: Mädchen bis 6 Jahre: 1. Lena Bernt; Mädchen 10 bis 13 Jahre : 1. Hannah Ziegert, 2. Melina Wenzel; Damen 18 bis 29 Jahre: 1. Theresa Stempfhuber, 2. Caroline Stempfhuber; Damen 30 bis 34 Jahre: 1. Katrin Kropf (Gewinnerin des Damenpokals), 2. Martina Kropf; Damen 35 bis 39 Jahre: 1. Beate Bernt, 2. Regina Gerl; Damen 40 bis 44 Jahre: 1. Daniela Tegethoff, 2. Yvonne Pax; Damen 45 bis 49 Jahre: 1. Claudia Friedrich (Gewinnerin des Seniorenpokals), 2. Martina Köstler; Damen 50 bis 54 Jahre: 1. Carmen Sehr, 2. Beate Christ; Damen 60 bis 64 Jahre: 1. Brigitta Meyer; Damen 70 bis 75 Jahre: 1. Monika Lutz; Damen über 76 Jahre: 1. Renate Queitsch, 2. Resi Langenhuisen; Jungen bis 6 Jahre: 1. Philipp Bernreuther; Schüler 7 bis 9 Jahre: 1. Sebastian Gmeiner, 2. Severin Bernreuther; Schüler 10 bis 13 Jahre: 1. Jan-Niklas Sehr (Gewinner des Schülerpokals), 2. Ben Neidhardt; Jugend 14 bis 17 Jahre: 1. Lukas Gerl (Gewinner des Jugendpokals); Herren 18 bis 29 Jahre: 1. Genaro Morano, 2. Benedikt Horvath; Herren 30 bis 39 Jahre: 1. Alexander Eckert (Gewinner des Herrenpokals), 2. Angelus Bernreuther; Herren 40 bis 49 Jahre: 1. Robert Malzer (Gesamtsieger), 2. Christian Bernt; Herren 50 bis 59 Jahre: 1. Ralf Selch, 2. Thomas Köstler; Herren 60 bis 69 Jahre: 1, Klaus Riederer, 2. Helmut Plommer; Herren 70 bis 79 Jahre: 1. Heinz Möhwald.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.