Waldsassener feiern kleines Jubiläum - Reichhaltige Speisenkarte - Beschwingte Musik
35 Jahre ohne Unterbrechung

Vermischtes
Waldsassen
04.07.2015
0
0
Wenn das Wetter mitspielt, wird das 35. Bürgerfest sicherlich wieder ein voller Erfolg. Dies erhofft sich auch Bürgermeister Bernd Sommer, wenn er nach dem Sternmarsch der drei Waldsassener Musikkapellen zur Eröffnung auf dem Johannisplatz den Larida-Marsch dirigieren darf. Seit 1981 findet die beliebte Veranstaltung nun ununterbrochen statt, so dass die Waldsassener heuer ein kleines Jubiläum feiern können.

Viele Vereine, Organisationen, Geschäftsleute, Wirte und Privatpersonen haben sich zusammengefunden, um das Bürgerfest zu gestalten. Abwechslungsreich wie sonst nirgendwo ist das Speisen-Angebot. Egal ob deftige Brotzeit, italienische Pizza oder türkisches Kebab - für jeden ist was dabei. Und wer's so richtig bayerisch mag: Kesselfleisch und Dotsch - traditionell von den Reservisten und der KAB serviert - ergänzen sich prima.

Auch an Getränken wird es nicht fehlen. Angefangen vom Bier über Limonaden und Erfrischungsgetränke bis hin zum exotischen Cocktail reicht das Angebot. Wer Lust auf "Süßes" hat, kann sich an dem reichhaltigen Angebot gütlich tun. So ein Paradies-Apfel in Zuckerglasur ist doch etwas Herrliches.

Musikalisch werden die Besucher nicht nur von den Musikkapellen unterhalten, auch Rockbands, das Akkordeonorchester und DJs sorgen für die richtige "Beschallung" an verschiedenen Standorten. Dazu passen dann auch die Aufführungen einiger Tanzgruppen wie etwa der "Borderline Linedancers" mit ihren Formationstänzen zu Country-Musik. Wer es etwas ruhiger mag - im Klosterhof und in den "Neuen Gärten" bietet der Männergesangverein Chorgesang in bester Güte.

Reichhaltig ist das Angebot für Kinder. Sie können sich cool schminken lassen und auf der Schwanenwiese bei der Kinderolympiade sowie in der Hüpfburg so richtig austoben. Ein Karussell und eine Wurfbude bieten sich ebenfalls für weitere Vergnügungen an. Wie in jedem Jahr werden Besucher auch aus weiter entfernten Gegenden erwartet. Nutzen doch viele Schüler-Jahrgänge den Termin des Bürgerfestes zu einem Klassentreffen, bei dem es sich dann so richtig feiern lässt und alte Erinnerungen ausgetauscht werden können.

Da kann es schon mal vorkommen, dass sich Besuch aus Übersee einfindet. Auch viele ehemalige Waldsassener nutzen die Gelegenheit, um sich an ihrem alten Heimatort umzusehen und zu erkunden, was es Neues gibt.

Sicherlich werden sich wieder Abordnungen der Partnerstädte aus Marcoussis/Frankreich und Pencoed/Wales sowie aus der Partnerregion Chodau/CZ einfinden und mit den Waldsassener Freunden feiern. Bürgermeister Bernd Sommer wird sie erneut in ihrer Muttersprache begrüßen.

So steht am Sonntag ein "Fest der Bürger für die Bürger" an - und zwar im Bereich der Altstadt mit dem Johannis- und Rathausplatz einschließlich der angrenzenden Straßen, im Klosterhof, den "Neuen Gärten" und der Schwanenwiese.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.bürgerfest-waldsassen.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.