Waldsassener Schützen
Insignien für den Vize-König

Neue Könige proklamierten die Schützen. Von links Schützenmeister Horst-Helge Döll, Vorjahreskönig und neuer Bogenkönig Christian Koch, Vize-König Roland Rögner, Jugendkönigin Vanessa Rögner, Vorjahresjugendkönig Raphael Bindl und Gauschatzmeister Bruno Salomon. Bild: kdi
Vermischtes
Waldsassen
18.05.2016
48
0

Die Bogenschützen haben in ihren Reihen den Besten ermittelt. Roland Rögner vermochte seinen Titel nicht zu verteidigen und musste sich von Christian Koch geschlagen geben. Dennoch durfte sich Rögner besonders würdigen lassen.

_Christian Koch hatte seinen "Königspfeil" mit seinem Compound-Bogen am besten platziert und mit einer Abweichung von nur 4,25 mm zum Zentrum die Königswürde erkämpft. Auch Jugendkönig Raphael Bindl musste sich geschlagen geben und die Königsinsignien an Vanessa Rögner abgeben, die er wiederum im Vorjahr als Jugendkönigen abgelöst hatte. Vanessa Rögner reichte ein 511-Teiler um den Titel "Jugendkönigin" zu erreichen.

Es war diesmal ein kleiner Kreis, der sich zur Proklamation im Schützenheim eingefunden hatte. Das Pfingstfest und die Hochzeit des 2. Schützenmeisters Jürgen Hecht waren für einige der Aktiven Verpflichtung auch dort teilzunehmen. Dennoch kam bei der Bekanntgabe des Schützenkönigs Spannung auf. Christian Koch, der diese Würde nun zwei Jahre inne hatte, durfte einem Nachfolger die Schützenkette überlassen - Gerhard Franke, der mit einem 291-Teiler gewann. Weil Franke krankheitshalber verhindert war, durfte Roland Rögner als "Vize-König" die Königsehrung erfahren. Gerhard Franke wird dann bei nächster Gelegenheit Königskette und Königskrug in Empfang nehmen dürfen. Beim Königschießens galt es neben der Königscheibe auch auf der Glück-, Adler- und Meisterscheibe gute Leistungen zu erbringen. So platzierte sich auf der Glückscheibe Karl Birner mit einem 23,0 Teiler vor Robert Santl (59,0) und Christian Koch (66,0). Auf der Adler-Scheibe lag Bernhard Prüfer einem 152-Teiler klar vor Johannes Kunz (200), während den dritten Rang wiederum Christian Koch (208) belegte.

Auf der Meisterscheibe zeigte es sich, wer die guten Schützen waren, galt es doch dabei eine gute 10er-Serie abzuliefern. Hier zeigte sich, dass Christian Koch mit 100,1 Ringen nicht zu schlagen war. Ihm folgten Jürgen Hecht mit 97,1 Ringen und Werner Schneider mit 95,7 Ringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.