Zum "Tag des Merkens" ein Merkmeister

Merkmeister Ralf Hofmann in der Aula der Grundschule. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
14.12.2015
9
0

Waldsassen. Im Rahmen des Projekts "Tag des Merkens" besuchte der "Merkmeister" Ralf Hofmann die Markgraf-Diepold-Grundschule Waldsassen. Rektorin Maria Piendl hatte ihn im Einverständnis mit dem Elternbeirat eingeladen, damit er an einem Tag in verschiedenen Vortragseinheiten mit den Schülern, den Lehrern und auch den Eltern anschaulich demonstrieren konnte, wie gut das menschliche Gehirn funktionieren kann - wenn nur gehirngerecht gelernt wird. Mit allen 200 Schülern und Schülerinnen arbeitete der Merkmeister am Vormittag. Dabei erlebten die Kinder an praktischen Beispielen, dass es viele Tricks gibt, mit denen sie ihr Gedächtnis auf witzige Art und Weise anregen können, so dass das Gelernte über längere Zeit abrufbar bleibt.

Man stelle sich 10 Teile des menschlichen Körpers von Kopf bis Fuß als Schubladen/Postfächer vor. Werden diese jetzt mit Wissensbegriffen (etwa einer Weihnachtsgeschenkeliste) kombiniert, zeigten die Schüler vor dem Publikum, dass sie diese Merkaufgabe nachhaltig erfüllen konnten. Hofmann zeigte ihnen auch, wie leicht und vor allem dauerhaft sich zehn verschiedene Begriffe einprägen lassen, wenn man sie im Zusammenhang mit einer kleinen lustigen Geschichte verbindet. Die Kinder begeisterten sich für die erlernten Methoden und bewiesen immer wieder, dass sie sich die Informationen gut gemerkt hatten.

Das Ziel des Vortrags war es also, den Kindern Gedächtnis-Tipps und Techniken an die Hand zu geben, die ihnen das Lernen erleichtern und helfen, das Erlernte auch langfristig durch bildliche Erinnerung und Wiederholung zu behalten.

Abends Tipps für die Eltern


In der gut besuchten Aula erlebten die Eltern am Abend das erfolgreiche Trainieren auch ihrer Gedächtnisleistung. Darüber hinaus erhielten sie zahlreiche praktische Tipps, damit sie das Lernen ihrer Kinder sinnvoll unterstützen können. Durch seine humorvolle Art verstand es Hofmann, die Eltern fast zwei Stunden lang zu begeistern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.