Job mit viel Verantwortung

Forstbetriebsleiter Gerhard Schneider begrüßte Michael Pröls. Im Bild von links Peter Malzer, Michael Pröls, Stefan Kellner und Forstbetriebsleiter Gerhard Schneider. Bild: kgg
Wirtschaft
Waldsassen
08.04.2016
145
0

Beim Forstbetrieb Waldsassen gibt es einen Personalwechsel an wichtiger Position. Michael Pröls ist neuer Servicestellenleiter. Er löst Stefan Kellner ab.

In einem Pressegespräch informierte Forstbetriebsleiter Gerhard Schneider über die personellen Veränderungen, die zum 1. April griffen. Michael Pröls ist zum Servicestellenleiter bei den Bayerischen Staatsforsten am Forstbetrieb Waldsassen bestellt worden. Er übernimmt die Aufgaben von Stefan Kellner, der auf eigenen Wunsch zur Forsteinrichtung Nordbayern der Bayerischen Staatsforsten wechselt. Michael Pröls, Jahrgang 1985 und in Tirschenreuth geboren, hat nach erfolgreicher Anstellungsprüfung 2010 zunächst für die Güterverwaltung Friedenfels gearbeitet und wechselte dann zur Forstbetriebsgemeinschaft Tirschenreuth. Wie Forstbetriebsleiter Gerhard Schneider bei der offiziellen Vorstellung ausführte, ist Michael Pröls seit 1. April am Forstbetrieb Waldsassen für die gesamte biologische Produktion sowie den Leistungseinkauf und die Materialbeschaffung zuständig. Dem neuen Leiter komme auch im Bereich der Personalführung eine bedeutende Führungsverantwortung zu. Michael Pröls ist für fast 40 Waldarbeiter und Forstwirtschaftsmeister direkt verantwortlich. Wie Schneider weiter sagte, obliege Pröls auch die Steuerung der Holzeinschlagsfirmen und Rückeunternehmen. Ebenso habe sich der neue Mann um Ausschreibungen, Verträge und Materialbeschaffung zu kümmern. Michael Pröls wird von seinem Vorgänger Stefan Kellner in den nächsten Wochen noch intensiv eingearbeitet. Namens der Belegschaft bedankten sich Forstbetriebsleiter Gerhard Schneider und auch Personalratsvorsitzender Peter Malzer beim scheidenden Kollegen Stefan Kellner für die geleistete Arbeit und wünschten ihm weiter alles Gute für die berufliche Zukunft. Michael Pröls wünschten sie viel Erfolg und ein "glückliches Händchen" bei seiner anspruchsvollen Tätigkeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.