Jahreshauptversammlung Skiclub OWV Waldthurn mit Neuwahlen
Schon heiß auf Schnee

Bild (fvo) Die Vorstandschaft des OWV Skiclub Waldthurn mit Vorsitzendem Werner Pankotsch (links).Von links hinten stehend: Vorsitzender Werner Pankotsch, Manfred Holbaum, Horst Pleyer, Hans-Jürgen Bergler, Werner Beierl, Konrad Seibert, Erwin Klotz,Christian Völkl, Christian Steiner und 2. Bürgermeister Roman Bauer.Sitzend von links: Sabine Arlt, Petra Müller, Monika Bauer und Johanna Grünauer
Freizeit
Waldthurn
07.11.2016
70
0

"Die Mannschaft des Skiclubs kann man getrost mit einer Fußballmannschaft vergleichen, die in der Champions-League spielt. Auch wenn der Schnee oftmals ausbleibt, die Verantwortlichen sorgen immer wieder dafür, dass attraktive Veranstaltungen angeboten werden", sagt zweiter Bürgermeister Roman Bauer.

Bei der Jahreshauptversammlung des OWV Skiclubs in der Skihütte am Langlaufzentrum begrüßte Vorsitzender und Spartenleiter Werner Pankotsch viele Skiclubbegeisterte. Im Mittelpunkt stand die Neuwahl des Vorstands. Doch zuvor erinnerte Pankotsch an die Aktivitäten des 225 Mitglieder zählenden Vereins.

Gespannt war man, ob die Prophezeiungen, dass der Winter 2015/2016 ein Jahrhundertwinter werde, in Erfüllungen gehen - leider lagen die Experten mit ihren Wetterprognosen falsch. Die Loipen konnten wegen Schneemangel nur an insgesamt zehn Tagen von Helmut Glaser präpariert werden. Der Redner erörterte auch die Störungen des Skibetriebs durch Fahrzeuge von uneinsichtigen Jägern.

Holzverkleidung erneuert


Ansonsten rückte der Vorsitzende die positiven Aspekte des Vereinsjahrs in den Vordergrund. Die Holzverkleidung im Außenbereich der Skihüttenküche wurde unter der Federführung von Erwin Klotz und Helmut Glaser erneuert. Wolfgang Bergmann fertigte für den "Stammtisch" im Nebenraum der Hütte eine neue Sitzbank.

Alle Strecken wurden durch Ludwig Kleber zu Beginn der Saison kontrolliert und Wegemarkierungen aufgestellt. Bei der Hüttenweihnacht mit Georg Schmidbauer, sowie bei einem sonntäglichen Frühstück war die "Hütte brechend voll". Andrea Götz hatte einen Kinder- und Familienskitag organisiert, der große Resonanz fand. Götz organisierte auch ein weiteres Highlight.

Unter dem Motto "Starkbierzeit und Fastenspeis" trat Dr. Michael Troidl als Bruder Barnabas auf. FSV/OWV Sportlerball, Vereinsabende, Schmankerlabend und Schoitenfest rundeten die vielen Jahresveranstaltungen ab. 48 Mitglieder fuhren im Februar zu zwei alpinen Skitagen zum "Wilden Kaiser".

Fleißige Mitglieder befüllten den neuen Holzschuppen mit Brennholz, Maschinenwart Christian Völkl kümmerte sich mit dem "Schmied Albert" vorbildlich um die beiden Spurgeräte. Kostenlos schreinerte der Spielberger Alfons Härtl eine neue Ausschanktheke, Hugo Götz installierte das Wasser.

Der Mitgliedsbeitrag für die Skiclubsparte wurde von 3 auf 5 Euro erhöht. "Nachdem im Vorjahr der Kassenbestand aufgrund vieler Baumaßnahmen zurückgegangen war, konnte in diesem Jahr wieder etwas angespart werden", meinte Kassenwart Herbert Mages.

Gymnastik im Angebot


Johanna Grünauer berichtete über die Fitnessgymnastik, welche von Oktober 2015 bis Ostern 2016 in der Schulturnhalle angeboten wurde. Die erfolgreiche Skiclub-Marathonläuferin, die in Amsterdam erfolgreich unterwegs war, berichtete auch über eine Abendwanderung und Fahrradtouren.

Jugendwartin Andrea Götz meinte, dass bei der Sport-AG wöchentlich Sportstunden mit 22 Kindern weitergeführt werden konnten. Ebenfalls erfreulich sei die Skiwoche der Schule, die die Jugendwartin des SC aktiv unterstützte. Bei der neu gegründeten Laufgruppe waren jeweils fünf Kinder und fünf Erwachsene aktiv.
Weitere Beiträge zu den Themen: OWV (58)OnlineFirst (12624)Skiclub Waldthurn (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.