Neuer Jugendleiter beim FSV Waldthurn
Nach Schön kommt Klos

Roman Klos (Zweiter von links) übernimmt von Lothar Schön (Zweiter von rechts) das Amt des Jugendleiters. Die beiden FSV-Vorsitzenden Peter Sollfrank (links) und Josef Gollwitzer (rechts) freuen sich darüber. Bild: fvo
Freizeit
Waldthurn
08.10.2016
120
0
"Die 70 Kinder und Jugendlichen im Alter von 5 bis 18 Jahren sind bei uns bestens aufgehoben", erklärte der Vorsitzende des FSV Waldthurn, Peter Sollfrank . Jugendleiter Lothar Schön aus Lennesrieth trat nach 10 Jahren intensiver Arbeit als Leiter der Jugendabteilung des Fußballvereins in die zweite Reihe und hat die Hauptverantwortung an den 27-jährigen Roman Klos , einen angehenden Gymnasiallehrer übergeben.

"Nachdem uns Lothar Schön frühzeitig erklärt hatte, dass er etwas kürzer treten wolle, fiel uns ein Stern vom Herzen, dass wir nun geradezu die Ideallösung gefunden haben", meinte Sollfrank weiter. Eine offizielle Verabschiedung sei nicht vorgesehen, da der ehemalige Jugendleiter weiterhin im Jugendteam arbeite.

Der 53-jährige Schön bleibe auf jeden Fall als stellvertretender Jugendleiter in der "Anlernphase" für den "Neuen" in der Vorstandschaft. Schön war nicht nur Jugendleiter, sondern fungierte auch 15 Jahre zusätzlich als Trainer. Laut Sollfrank setze der FSV auch in Zukunft auf die intensive Jugendarbeit im Verein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jugendleiter (4)FSV Waldthurn (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.