Starke Leistung beim Marathon
Quer durch Amsterdam

Die Läuferinnen (von links) Margot Wagner, Petra Hammerl, Johanna Grünauer sowie Inge Strigl auf einer der vielen Brücken und im Hintergrund die "Prinsengracht". Bild: fvo
Freizeit
Waldthurn
22.10.2016
48
0

Sie läuft nicht nur in den Waldthurner Wäldern, sondern auch in den Metropolen der Welt. Nach Berlin, Prag, Hamburg, München und New York machte sich die OWV Skiclub-Ausnahmeathletin Johanna Grünauer diesmal mit drei Freundinnen vom TV Vohenstrauß zum Amsterdam-Marathon auf.

Die "Genussläuferinnen" Margot Wagner, Petra Hammerl und Inge Strigl machten sich per Zug und Flugzeug mit Grünauer auf den Weg in die Niederlande. Der "Amsterdam Marathon" ist die größte Laufveranstaltung des Landes.

Die Strecke durch die Innenstadt hatte viele Höhepunkte zu bieten. Dreh- und Angelpunkt mit Start und Ziel war das Amsterdamer Olympiastadion von 1928. Die Route führte durch die Naturlandschaft beidseitig der Amstel, vorbei am Scheepvaartmuseum, an den historischen Grachten, am Rijksmuseum und außerdem durch den stimmungsvollen Vondelpark, den größten Volkspark Amsterdams. Für fantastische Stimmung sorgten die vielen Zuschauer.

Sonnig und viel Wind


"Für reichlich Power sorgten auch die vielen Musikbands, Discjockeys und Stimmungsmacher, die im Abstand von einem Kilometer an der Strecke die Läufer unterstützten, denn es war sehr warm, sonnig und oft viel Wind", erklärte Grünauer.

Für die Läuferinnen hat sich die Reise nach Holland gelohnt. Die Sportlerinnen kamen gut durch die 42 Kilometer lange Strecke. Johanna Grünauer lief mit einer tollen Zeit von 4 Stunden und 10 Sekunden durch das Ziel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Johanna Grünauer (2)Amsterdam Marathon (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.