Auf solidem Fundament

Lokales
Waldthurn
28.10.2014
11
0

Ein satter Gewinn beim Bürgerfest und ein ausgeglichener Kontostand trotz einiger Anschaffungen: die Vereinsgemeinschaft ist rundum zufrieden.

Straff und präzise hieß die Devise der Vereinsgemeinschaft, die ihre Tagesordnung in knapp einer Stunde erledigte. Zunächst dankte Bürgermeister Josef Beimler den Vereinen für die Gestaltung des "Waldthurner Sommers". Petra Reil von der Gemeindeverwaltung gab die bereits eingetragenen Termine für das Winterhalbjahr bekannt. Noch bis Anfang nächster Woche kann der Veranstaltungskalender durch Meldungen bei der Gemeinde ergänzt werden.

Bei der Abrechnung des Bürgerfestes 2014 verwies Beimler auf einen Gewinn von rund 5700 Euro - und das "trotz des verregneten Sonntags". Auch der Kontostand weist einen zufriedenstellenden Betrag auf, obwohl zwei Stapelboxen für Bierzeltgarnituren, Schirme plus Schirmständer und 20 Bierzeltgarnituren angeschafft wurden. "Außerdem hat die Vereinsgemeinschaft 4500 Euro für eine Spiel- und Lernburg (Kita) gespendet", führte Beimler weiter aus.

Zweiter Versuch

Da aufgrund des WM-Endspiels am Abend des Bürgerfests der Auftritt der Band "Südwind-Boum" abgesagt wurde, beschlossen die Vereinsvertreter einstimmig, diese für 2015 erneut zu verpflichten - auch weil die Absage problemlos über die Bühne ging.

Reil gab bekannt, dass eine der beiden Kaffeemaschinen defekt sei und eine Reparatur nicht lohne. Sie wird Angebote einholen und eine neue Maschine bestellen. Außerdem werden Kuchengabeln angeschafft.

Anschließend stellte Dr. Nikolaus Globisch das neue "Markt-/Gemeindeblatt" vor. Die normale Homepage werde nicht von allen regelmäßig genutzt, "aber alle wollen informiert sein, vor allem was die Dorferneuerung betrifft". Unter anderem sei deshalb die Idee für ein Marktblatt entstanden. Gedacht ist diese kleine "Heimatzeitung" als Plattform für Vereine, aktuelle Termine und natürlich Berichte über Marktratssitzungen und Themen zum Dorferneuerungsverfahren. Das Blatt soll monatlich erscheinen und kostenlos an jeden Haushalt über die Deutsche Post AG verteilt werden. "Die erste Ausgabe ist für Dezember geplant", informierte Globisch.

Die Frage nach der Finanzierung wurde ebenfalls beantwortet: "Wir haben mit Georg Braunreuther gesprochen - das Amt für Ländliche Entwicklung kann das Projekt bezuschussen." Außerdem gebe es für Anzeigen eine 20-prozentige Rückerstattung. Mithilfe von Sponsoring könnte man die Kosten senken. Beimler dankte dem Team um Dr. Globisch, bestehend aus Dr. Michael Troidl, Franz Völkl, Josef Pflaum, Manuela Riffel, Manfred Müller und Helmut Gollwitzer, das dazu beitrage, "die Gemeinde transparenter zu machen."

Genügend Leute sitzen da

Zur Bildung eines Festausschusses für das Heimatfest machte Beimler den Vorschlag, zunächst zehn Personen aus den Reihen der Vereinsgemeinschaft auszuwählen und dann weitere zu holen. Die Unterausschüsse könnten später gebildet werden, sagte Beimler. Markus Schön (Siedlergemeinschaft) unterstützte diesen, während Karin Kleber (Club 99 ) eine weitere Sitzung einberufen wollte, zu der die Öffentlichkeit eingeladen werde. Diese Idee lehnte die Versammlung jedoch ab. "Jetzt sitzen doch genügend Leute da - fragen wir doch gleich", hieß es. Außerdem mache es Sinn, wenn sich der Festausschuss aus dem Kreis der Vereinsvertreter bilde. Spontan erklärten sich Hans-Peter Reil (OWV) und Thomas Bergmann (Trachtenkapelle Müllner) bereit, dem Gremium beizutreten. Ihnen schlossen sich Martin Troidl (FC-Bayern-Fanclub), Markus Schön, Manfred Kuhn (beide Siedlergemeinschaft) und Beimler an. Auch bei Georg Schmidbauer und Helmut Gollwitzer werde man anfragen.

Abschließend gab der Gemeindechef einen "wichtigen Termin" bekannt: Am 23. Mai 2015 feiert der Pferdehof der Partnerstadt Hostau sein 100-jähriges Jubiläum." Die dortigen Organisatoren hätten um Unterstützung gebeten. "Wir könnten schon einen Beitrag zu den Feierlichkeiten leisten. Ich hätte mir gedacht, wir schicken die Trachtenkapelle", überlegte Beimler.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.